Wissenschaftliche Tagungen

Wissenschaftliche Tagungen
16.06.2017 - 18.06.2017
„Wie ist das übersetzt?“
Bildlink

Analyse und Beschreibung des translatorischen Œuvres

Die im Germersheimer Übersetzerlexikon erscheinenden Übersetzer-Porträts sollen u. a. fundierte Aussagen zur jeweiligen übersetzerischen Gesamtleistung und zum WIE des Übersetzens enthalten. Um zu solchen Aussagen, die das Œuvre eines Übersetzers in seiner Besonderheit charakterisieren, zu gelangen, sind auch neue Analyse- und Beschreibungsverfahren zu erproben. Diese sollen einerseits sowohl das Hagiographische als auch die „Gelungen“-„Schnitzer“-Rhetorik überwinden und andererseits die bekannten Dichotomien à la „treu“ / „untreu“, „einbürgernd / verfremdend“ nicht unreflektiert weiter bedienen. In der Sektion Kritik der Übersetzungskritik werden die sich daraus ergebenden methodisch-theoretischen Fragen zu besprechen sein.

weitere Informationen

 
03.11.2016 - 05.11.2016
Fotoreportage in Polen und über Polen im 20. Jahrhundert. Autoren, Themen, lokale und globale Kontexte
Bildlink
Vom 03. bis zum 05. November 2016 findet am Arbeitsbereich Polnisch die internationale Tagung Fotoreportage in Polen und über Polen im 20. Jahrhundert. Autoren, Themen, lokale und globale Kontexte statt. Die Tagungssprachen sind Deutsch, Polnisch und Englisch.

Plakat und Programm

 
27.04.2016 - 29.04.2016
TRA&CO Symposium
Bildlink

Einweihung des neu gegründeten TRA&CO Centres unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Hansen-Schirra

Das TRA&CO (Translation & Cognition) Centre ist eines der weltweit ersten Neuro-Labore für die Translationsforschung. Im Labor werden neurolinguistische Methoden (EEG) verwendet und mit der Eyetracking-Forschung kombiniert. Dadurch sollen Erkenntnisse über die Translationsdidaktik und Übersetzungskompetenz gewonnen werden. Anlässlich der Einweihung sind zahlreiche international renommierte Forscher der Einladung nach Germersheim ins TRA&CO Centre gefolgt und unterstützen es mit einem Symposium. Dieses Symposium wird abgehalten, um die Errungenschaften der Vergangenheit zu feiern und neue Ziele zu setzen.

weitere Informationen

 
29.01.2016 - 30.01.2016
Internationale Tagung: Translation und sprachlicher Plurizentrismus in der Romania „minor“
Bildlink
Das von Prof. Dr. Martina Schrader-Kniffki (Universität Mainz-Germersheim) und Jun.-Prof. Dr. habil. Elton Prifti (Universität Mannheim) organisierte Symposium widmet sich kleineren romanischen Sprachen, die seit der Entstehung der Charta für europäische Regional- und Minderheitensprachen sprachpolitisch gefördert werden und stärker in den Fokus der romanistischen Linguistik rücken. Die relevanten Aspekte der Translation und des Plurizentrismus sowie der Wechselbeziehung zwischen beiden sind bisher dabei jedoch weitgehend ausgenommen. Deshalb möchte die Tagung in verschiedene Richtungen neue Forschungsbeiträge leisten: Kleinere romanische Sprachen und ihre plurizentrischen Dynamiken analysieren, Überlegungen zur Translation dieser Sprachen anstellen und eben die Wechselbeziehungen zwischen sprachlichem Plurizentrismus und Translation in der Romania „minor“ herausstellen.

Programm

 
20.01.2016 - 22.01.2016
Internationale Tagung: "KUNST IST LEBEN! Ästhetiken des Schocks und des zivilen Ungehorsams. Revisionen künstlerischer Diskurse und Praktiken während der Diktatur in Chile und der deutschen Nachkriegszeit"
Bildlink
Die interdisziplinäre Tagung "ARTE ES VIDA! Estéticas de la conmoción y el desacato. Revisiones de los discursos y prácticas artísticas bajo dictadura en Chile y postdictadura en Alemania" (org. Liliana Bizama und Prof. Dr. Cornelia Sieber), fokussiert die Performanzen des chilenischen Aktionskunstkollektivs CADA und zeichnet künstlerische Translationswege zwischen chilenischen und südamerikanischen avantgardistischen Widerstandsformen und der westdeutschen Aktionskunst nach.

Programm - Plakat

 
27.11.2015 - 29.11.2015
Translationslehre und Bologna-Prozess: Unterwegs zwischen Einheit und Vielfalt
6. Internationales Symposium "Translatorische Kompetenz", Germersheim

Das vom Arbeitsbereich Interkulturelle Germanistik organisierte Symposium umfasst drei Sektionen:

  • Kulturgebundenheit der Translationslehre?
  • Vielfalt trotz Einheit: Welche neuen Lehr- und Prüfungsformen passen in die neuen BA-MA-Strukturen?
  • Materialität der Medien in der Translationslehre
Weitere Informationen ... Icon
 
13.11.2015 - 15.11.2015
4. Germersheimer Symposium Übersetzen und Literatur: „Übersetzer im Exil“
Bildlink
Die Tagung ist dem Forschungsprojekt Germersheimer Übersetzerlexikon gewidmet und behandelt einen wichtigen, bis dato kaum erforschten Aspekt der Übersetzergeschichte – Exilanten als Übersetzer. Der Schwerpunkt wird auf jenen Übersetzern und Übersetzerinnen liegen, die nach 1933 ins Exil gehen mussten.

Freitag, 13.11., ab 15 Uhr, Hs. 328
Samstag, 14.11., ab 10 Uhr, Hs.
328
Sonntag, 15.11., ab 10 Uhr, Hs. 328 & Foyer

zum Programm
zum Plakat

 
22.10.2015 - 24.10.2015
Deutsch-polnische Tagung „Geschichte und Geschichten / Historia i narracje“
Bildlink
 Vom 22. bis zum 24. Oktober 2015 findet am Arbeitsbereich Polnisch die deutsch-polnische Tagung „Geschichte und Geschichten / Historia i narracje“ statt. Die Tagung befasst sich mit Fragen der postnationalen und der postanthropozentrischen Geschichte, insbesondere mit Aspekten wie Geschichte und Ökologie, Peripherie der Geschichte (Minderheiten, Regionalismen), Landschaft als Subjekt der Geschichte sowie Themen der lokalen Geschichte heute.
Organisatoren sind Przemysław Czapliński (Universität Poznań), Markus Krzoska (Universität Gießen) und Renata Makarska (Universität Mainz). Die Tagung wird auf Deutsch und Polnisch abgehalten. Alle Interessierten sind sehr herzlich eingeladen!
(Plakat und Programm mit Zeiten und Tagungsräumen)
 
11.09.2015 - 12.09.2015
Translation Policies in Europe (1789-1914)
Bildlink

In diesem interdiszplinären Workshop werden Translationswissenschaftler, Historiker und Rechtshistoriker über Fragen der Übersetzungspolitik in verschiedenen europäischen Ländern diskutieren, insbesondere im Hinblick auf juristische und administrative Fachtexte sowie auf die Rolle der Presse. Der Workshop steht im Zusammenhang mit dem DFG-Projekt "Übersetzungspolitik in/für Belgien", das von Prof. Dr. Michael Schreiber in Kooperation mit Prof. Dr. Lieven D'hulst (KU Leuven) geleitet wird. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

ab 9.15 Uhr, Raum 117 (Sitzungszimmer)

zum Programm  -  Akten des Workshops

 

08.05.2015
Tagung zu indigenen Sprachen

Bildlink
Internationale Fachtagung zum Thema „Perspectivas desde el siglo XXI: Presente y futuro de las lenguas indígenas en el contexto de la política lingüística, los derechos lingüísticos y la ‚economía de la lengua‘“

Präsentiert und diskutiert werden aktuelle Themen und Aspekte indigener Sprachen im Kontext von Sprachpolitik, Sprachrechten und Übersetzung(-spolitik) sowie neue Perspektiven, die sich aus diesen Themen für die zukünftige wissenschaftliche Beschäftigung mit indigenen Sprachen eröffnen. Die Tagung findet in spanischer Sprache statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

9.40-17.00 Uhr, Hs 329

weitere Informationen

 
29.01.2015 - 30.01.2015
Translation in Transition 2015
Am 29. und 30. Januar findet die Konferenz „Translation in Transition 2015“ auf dem Campus in Germersheim statt. Die Themen der Konferenz reflektieren den tiefgreifenden Wandel, den die Translation ebenso wie die Translationswissenschaft durchmachen, und befasst sich insbesondere mit der kognitiven Erforschung des Translationsprozesses sowie mit den Auswirkungen der zunehmenden Technisiserung und der in den Übersetzeralltag Einzug haltenden Maschinellen Translation. Die im Rahmen der Konferenz gehaltenen Plenarvorträge von Sandra Halverson und Michael Cronin werden der Öffentlichkeit zugänglich sein und in Raum 328 stattfinden. ... Icon
 
05.12.2014 - 06.12.2014
Fachtagung "Translation and the Third Reich"
Am 5. und 6. Dezember 2014 findet an der Humboldt-Universität zu Berlin eine internationale Fachtagung zum Thema Translation und "Drittes Reich" statt. Die Konferenz wird von Dr. Elisabeth Gibbels (Humboldt-Universität Berlin), Prof. Dr. Dörte Andres (FTSK) und Prof. Dr. Larissa Schippel (Universität Wien) organisiert.

Weit ere Informationen als PDF
Weitere Informationen auf den Webseiten der Universität Wien

 
16.10.2014 - 17.10.2014
Comic in Polen, Polen im Comic
Am 16. und 17. Oktober findet am Arbeitsbereich Polnisch die deutsch-polnische Tagung „Comic in Polen, Polen im Comic“ statt, die von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz/Germersheim (Univ.-Prof. Dr. Renata Makarska) und der Universität Łódź (Dr. Kalina Kupczyńska) organisiert wurde. Die Tagung diskutiert neueste Forschungsansätze polnischer und deutscher Wissenschaftler/innen zur Theorie und Geschichte des polnischen Comic. Alle Vorträge der Tagung werden ins Deutsche/Polnische simultan gedolmetscht.
Tagungsort: DOL V (Neubau, 2. Etage).
Programm
 
26.09.2014 - 27.09.2014
International Conference on Eyetracking and Applied Linguistics (ICEAL)
Bildlink
Unter Beteiligung des Arbeitsbereichs Englische Sprach- und Übersetzungswissenschaft findet im September 2014 in Warschau die erste Internationale Konferenz zu Eyetracking und Angewandter Linguistik (ICEAL) statt. Sie richtet sich an Forscher, die ihre Fragestellungen mit Hilfe von empirischen Eyetracking- Daten beantworten. Die Konferenz soll einerseits eine Brücke zwischen Angewandter Linguistik, Translationswissenschaft, Kognitionswissenschaft und Computerlinguistik schlagen sowie andererseits innovative Forschungsmethoden und Datentriangulation fördern. Die Konferenz bietet einen Rahmen zum interdisziplinären Austausch und zur Nutzung von Synergieeffekten. Aus diesem Grund sind Einreichungen aus allen Bereichen der Angewandten Linguistik und benachbarten Disziplinen willkommen. Weitere Informationen ... Icon
 
18.09.2014 - 20.09.2014
Internationale Tagung: „Here You Leave Today“. Ästhetische Eigenzeiten in Themenparks
The category of time plays a central role for almost everyone involved in theme parks: designers, employees, visitors, and researchers. This international, interdisciplinary conference unites scholars from all over the world to examine the temporal dynamics of the “happiest places on earth.”
Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V. (DFG) und Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) - Anmeldung per erbeten.

JGU Mainz, Fakultätssaal (Raum 01-185), Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18 - Programm
 
17.07.2014 - 19.07.2014
Shifting Grounds: Cultural Tectonics along the Pacific Rim
Vom 17.-19. Juli 2014 findet am FTSK (Raum 117) die internationale interdisziplinäre Konferenz Shifting Grounds: Cultural Tectonics along the Pacific Rim statt, die von Univ.-Prof. Dr. Jutta Ernst (Abteilung für Anglistik, Amerikanistik und Anglophonie der JGU Mainz) sowie von Univ.-Prof. Dr. Brigitte Glaser (Seminar für Englische Philologie der Georg-August-Universität Göttingen) ausgerichtet wird.
Die aus der Geologie stammende Bezeichnung ‚Pacific Rim‘ verweist auf eine Verknüpfung entlang von Randzonen und bietet somit eine Alternative zur weit verbreiteten Vorstellung von Zentrum und Peripherie. In fünfzehn Vorträgen wird der starken Veränderungsprozessen unterworfene Kulturraum Pacific Rim näher beleuchtet, darunter aus historischer, literatur-, kultur- und medienwissenschaftlicher Perspektive. Theoretische Überlegungen zu Konzepten wie Translation, Globalisierung und Hybridisierung werden ergänzt durch empirische Fallstudien zu kulturellen Praktiken der Pazifikanrainer. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen.
Programm
Weitere Informationen ... Icon
 
29.05.2014 - 31.05.2014
International Conference on Non-Professional Interpreting and Translation (NPIT2)
Bildlink
Am FTSK findet vom 29. bis 31. Mai 2014 die zweite internationale Konferenz zu alltäglichen Formen des Dolmetschens und Übersetzens (NPIT2) statt. Für WissenschaftlerInnen, die sich für mehrsprachige und interkulturelle Kommunikation interessieren, bietet sich hier die Gelegenheit zum internationalen und interdisziplinären Austausch in einem zu neuem Leben erwachten Forschungsfeld.
Für Studierende des FTSK ist eine kostenfreie Teilnahme möglich. ... Icon
 
17.10.2013 - 20.10.2013
Scotland 2014: Coming of Age and Loss of Innocence?
Wofür entscheidet sich Schottland im Jahr 2014: Devo-Max oder Unabhängigkeit?

Im Jahr 2014 steht in Schottland eine historisch bedeutsame Entscheidung an: das Referendum zur Frage, ob Schottland ein unabhängiger Staat werden oder Teil von Großbritannien bleiben soll. Die Konferenz im Oktober 2013 in Germersheim will ein Jahr zuvor aufzeigen, welche enormen Dimensionen und höchst relevanten Probleme sich mit dieser Frage verbinden. Es geht nicht nur um Schottland und Großbritannien, sondern ebenso um Europa, die Stärkung der Demokratie, der Zivilgesellschaft und die Entwicklung neuer Ideen für die Gestaltung diverser europäischer Kulturen.
Teilnehmer/innen aus allen betroffenen Wissenschafts- und Lebensbereichen sind eingeladen und diskutieren die Lage aus ihrem jeweiligen Blickwinkel, nicht zuletzt in der notwendigen historischen Breite: Politik, Recht, Sozial-, Kultur-, Medien- und Filmwissenschaften, Literaturwissenschaft, Geschichte, Kunst und Kognitionswissenschaften. Die interdisziplinäre Vielfalt soll zu einer holistischeren Perspektive führen als das, was in der aktuellen (Partei-)Politik und den Argumenten der (Massen-)Medien zu finden ist. Auf diese Weise werden die Fachwissenschaften wie auch die allgemeine Öffentlichkeit, die freien Zugang zu den Vorträgen hat, ihren Blick erweitern. Was in Schottland passiert, hat es in Europa so noch nie gegeben und kann daher Vorbild sein für die kulturelle und gesellschaftliche Entwicklung generell.

Programmübersicht

... Icon
 
29.08.2013 - 01.09.2013
European Society for Translation Studies (EST) - 7th EST Congress
Bildlink
Die siebte Konferenz der European Society for Translation Studies fand vom 29. August bis zum 1. September 2013 am FTSK in Germersheim statt. Programmübersicht

EST-Konferenz 2013
Fotogalerie der Konferenz

... Icon
 
29.03.2012 - 31.03.2012
Forschungstag Lateinamerika / Iberische Halbinsel
Bildlink
Von Donnerstag, 29. März bis Samstag, 31. März 2012 findet am Centro de Estudios Latinoamericanos / Centro de Estudos Latinoamericanos (CELA) der
XI. Forschungstag "Lateinamerika/ Iberische Halbinsel"
in Zusammenarbeit mit dem Ibero-Amerikanischen Forschungsseminar der Universität Leipzig statt, bei dem sich junge NachwuchswissenschaftlerInnen über ihre Dissertations- und Habilitationsprojekte austauschen und mit ProfessorInnen diskutieren. Der Forschungstag wird geleitet von den ProfessorenInnen Cornelia Sieber, Alfonso de Toro, Wilfried Floeck, Birgit Mertz-Baumgartner und Dieter Ingenschay. Veranstaltungsort: Raum 331, Campus Germersheim.

Akt uelles Programm

... Icon
 
18.11.2011 - 19.11.2011
Nationenbildung und Übersetzung
Fachtagung am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft.

TERMINÄNDERUNG: Abweichend vom im Programm angegebenen Termin beginnt die Tagung am Freitagmorgen erst um 10.15 Uhr mit dem Vortrag von Sabine Schwarze.

Weitere Informationen und Programm
 
10.11.2011 - 12.11.2011
Rückkehr in die Fremde? Ethnische Remigration russlanddeutscher Spätaussiedler
Mit diesem Thema beschäftigt sich die 16. Arbeitstagung der DGO-Fachgruppe Slavistik in Germersheim.

Deutsche, deren Vorfahren in den vergangenen Jahrhunderten in das Russische Imperium ausgewandert waren, „kehren zurück“ als Russlanddeutsche – in eine fremde Heimat. In Russland bzw. anderen Gebieten der ehemaligen UdSSR waren sie die „Deutschen“, in Deutschland gelten sie als „Russen“. Sowohl ihr oftmals idealisiertes und romantisiertes Bild von der„Heimat“ als auch ihr Selbstbild als Deutsche wurden dabei erschüttert. Die Spätaussiedler mussten erkennen, dass sie in eine imaginierte Gemeinschaft „zurückgekehrt“ waren.

Weitere Informationen
 
01.07.2011 - 03.07.2011
Literaturübersetzer im Spannungsfeld von Kunst und Politik
Erstes Germersheimer Symposium Übersetzen und Literatur (UeLit) Schwerpunkthema:
Literaturübersetzer im Spannungsfeld von Kunst und Politik"

Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben. An der Teilnahme Interessierte werden jedoch gebeten, sich unter der Kontaktadresse ( , Frau Ewa Braun) anzumelden.

 
Das erste Germersheimer Symposium Übersetzen und Literatur wird gefördert von: ZIS (Zentrum für Interkulturelle Studien der Johannes Gutenberg-Universität Mainz), Freundeskreis des Fachbereichs sowie CIUTI (Conférence Internationale Permanente d'Instituts Universitaires de Traducteurs et Interprètes).
... Icon
 
17.06.2011
Zukunft des Konferenzdolmetschens und der Konferenzdolmetschwissenschaft
 
30.05.2011 - 31.05.2011
Kickoff-Workshop: Translation im Auge des Betrachters
Bildlink
Montag, 30. Mai 2011: Symposium zur Translationsprozess- und Verständlichkeitsforschung (Neubau, Hs 347)

Dienstag, 31. Mai 2011: Tag der offenen Augen (Neubau, Hs 347)

... Icon
 
04.11.2010 - 05.11.2010
Konferenz zum Thema "Flugkommunikation"
Bildlink
Raum 328

Die Konferenz wird in Zusammenarbeit mit der DFS (Deutsche Flugsicherung) organisiert. An dieser Konferenz werden nicht nur Sprachwissenschaftler, die sich für Non-native English interessieren, sondern auch Piloten, Lotsen und Ausbilder teilnehmen, um aus der Praxis zu berichten. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten aber um Anmeldung bis zum 22.10.2010. Genauere Angaben finden Sie hier.

... Icon
 
18.02.2010 - 21.02.2010
International Conference "British Film 2000 - 2010: Crossing Borders, Transferring Cultures
Bildlink
The conference will address key characteristics of British film in the first decade of the 21st century. A special focus will be on the various borders that have been crossed: borders between different media, but also geographic, political and national borders, generic, epistemological, cultural borders etc. ... Icon
 

Dezember 2009
Kultur und/als Übersetzung. Russisch-deutsche Beziehungen im 20. und 21. Jahrhundert
(Internationale Arbeitstagung Slavistik der Dt. Gesellschaft für Osteuropakunde, Europäische Akademie, Berlin)
Verantwortlich: Prof. Dr. Birgit Menzel/Prof. Dr. Christine Engel (Universität Innsbruck) (gefördert von DFG und DGO)
 
04.12.2009
Verbale Höflichkeit/Soziolinguistik des Spanischen
Verantwortlich: Prof. Dr. Perl / Gastprof. Dr. Alexandra Álvarez (gefördert vom DAAD)
 
22.10.2009 - 24.10.2009
Bilingualität und Translationswissenschaft: Spezialfall Russisch (Internationale Fachtagung)
Verantwortlich: Jun.Prof. Dr. Zhdanova

(gefördert im Rahmen des Forschungsförderungsprogramms der Universität Mainz)

 
22.11.2008 - 23.11.2008
Fachtagung: Translation als Schlüsselbegriff der Interdisziplinarität
In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kulturforschung Heidelberg und mit Unterstützung des Zentrums für Interkulturelle Studien der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. ... Icon
 
12.10.2006 - 14.10.2006
A terceira margem: Vilém Flusser und Brasilien Kontexte – Migration – Übersetzungen
Internationale Fachtagung ... Icon