Übersetzen als Utopie - Walter Benjamin im Kontext der Translationswissenschaft

In diesem Seminar werden Walter Bendix Schönflies Benjamins Gedanken über das Übersetzen behandelt. Zu Beginn wird der biographische und historische Kontext besprochen, in den die Werke Benjamins einzuordnen sind und der auch den Rahmen für die translationstheoretischen Ausführungen Benjamins bildet. In der zweiten Hälfte des Semesters wird der Schwerpunkt auf den Aufsatz „Die Aufgabe des Übersetzers“ gelegt. Übersetzungen des Aufsatzes in andere Sprachen sowie ausgewählte Sekundärliteratur werden für eine ausführliche Besprechung herangezogen. Die Analyse der Übersetzungen des Aufsatzes bietet außerdem die Möglichkeit, die Auswirkungen unterschiedlicher Interpretationsmöglichkeiten auf die Übersetzung(en) zu thematisieren.