Auslandsaufenthalte

Ein Auslandssemester ist nicht zwingend vorgeschrieben, wird aber dringend empfohlen. Austauschbeziehungen bestehen mit mehr als 100 Universitäten weltweit. Allein im Rahmen des Erasmus-Programms kooperiert der FTSK mit über 80 Universitäten in 21 europäischen Ländern. Sehr gut ausgebaut sind außerdem partnerschaftliche Beziehungen mit Universitäten in Nordamerika, Lateinamerika und China.

Wichtige Informationsquellen sind die HochschullehrerInnen, die über eigene Kontakte im Ausland verfügen, und besonders die Austauschbeauftragten, d. h. die BetreuerInnen von Hochschulpartnerschaften und Austauschprogrammen des Fachbereichs. Allgemeine Informationen und Beratung zu EU-Programmen und Stipendien bekommen Sie beim Akademischen Auslandsamt.

Mit mehr als 200 Programmen und Projekten bietet der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) Aufenthalte an einer ausländischen Hochschule an (http://www.daad.de/de/index.html).

Diese Quellen dienen den Studierenden für die Planung, Informationsbeschaffung, Organisation und Durchführung von Auslandssemestern. Ein Auslandsaufenthalt bietet Studierenden die Möglichkeiten zur Erweiterung und Vertiefung der sprachlichen Kenntnisse sowie Vorteile für den späteren beruflichen Werdegang. Sie sammeln neue Erfahrungen, lernen die Kultur und Menschen eines anderen Landes kennen und erweitern ihren Horizont. Ein Auslandsaufenthalt stellt eine große persönliche Bereicherung dar, die jeder nutzen sollte.

Fragen zu Auslandsaufenthalten

1. Wann soll ich denn ein Auslandssemester ablegen?

So allgemein lässt sich diese Frage nicht beantworten. Dies hängt von Ihrer Sprachenkombination und Ihrem individuellen Studienverlauf ab. Ansprechpartner sind hierbei die Austauschbeauftragten der jeweiligen Sprachen.  

2. Inwiefern kann ich Kurse, die ich im Auslandssemester belege, anrechnen lassen?

Wenn Sie die im Ausland erbrachten Leistungen möglichst umfassend anrechnen lassen wollen, sollten Sie sich frühzeitig an die Austauschbeauftragten in den jeweiligen Sprachen wenden. So erfahren Sie, an welchen Partneruniversitäten Sie Veranstaltungen bzw. sogar ganze Module besuchen können, die Sie hinterher auf Ihre Module am FTSK anrechnen lassen können. Generell möglich ist die Anrechnung eines Auslandssemesters pauschal als zwei Wahlpflichtmodule. Idealerweise wirkt sich ein solches Auslandssemester dann nicht studienzeitverlängernd aus.  

3. Kann ich mich auch während meines Auslandsaufenthaltes für ein Semester am FTSK beurlauben lassen?

Ja, Sie können sich auch beurlauben lassen und zum reinen Spracherwerb ins Ausland gehen. Das Auslandssemester wirkt sich in diesem Fall jedoch studienzeitverlängernd aus.  

4. Gibt es spezielle Aufnahmekriterien für Austauschprogramme?

Für die genauen Aufnahmekriterien wenden Sie sich bitte an die Austauschbeauftragten in den jeweiligen Sprachen. Das Kriterium der bislang erbrachten Studienleistungen wird in der Regel berücksichtigt werden, d.h. Engagement und gute Noten zahlen sich immer aus.  
Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen