BA Dolmetschpropädeutika

Im Rahmen des BA Sprache, Kultur, Translation (BA SKT) gibt es die Möglichkeit, Wahlpflichtmodule im Bereich Konferenzdolmetschen zu belegen. Die Dolmetschpropädeutika sind darauf ausgelegt, den Studierenden einen ersten Einblick in das Simultan- und Konsekutivdolmetschen zu gewähren. Studierende erhalten außerdem die Möglichkeit, sich über den MA Konferenzdolmetschen zu informieren und erste Erfahrungen in der Kabine zu sammeln. Die Propädeutika sind besonders für diejenigen Studierenden interessant, die einen anschließenden MA-Studiengang Konferenzdolmetschen in Erwägung ziehen. 

Auf dieser Seite finden Sie alle relevanten Informationen zu den Dolmetschpropädeutika im BA SKT. Sollten Sie noch im alten BA SKT studieren und Interesse an den Dolmetschmodulen haben, so können Sie sich im Modulhandbuch für den alten BA SKT über die entsprechenden Module informieren. Bei Fragen zu den Modulen können Sie auch die unten genannten Modulbeauftragten kontaktieren.

Folgende Sprachen bieten im Rahmen der Wahlpflichtmodule Dolmetschpropädeutika an: Englisch, Französisch, Italienisch, Neugriechisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch.

Alle Dolmetschmodule umfassen 12 Leistungspunkte und bestehen aus 3 (bei Modulen mit Seminar) bzw. 4 (bei Modulen mit 4 Übungen) Lehrveranstaltungen. Für alle Dolmetschpropädeutikumsmodule gilt, dass die im Modulhandbuch angegebene Reihenfolge der im Rahmen des jeweiligen Moduls zu belegenden "dolmetschwissenschaftlichen Übung/en" verpflichtend ist. Die genaue Auflistung entnehmen Sie bitte den Modulbeschreibungen.

Es ist in jedem Fall darauf zu achten, dass das erste belegte Propädeutikumsmodul die Übung "Notizentechnik" enthält, da diese Übung die Grundlage für die in allen Modulen enthaltene Übung zum Konsekutivdolmetschen bildet.

Die Module mit Seminarbelegung eignen sich daher eher für Studierende, die bereits ein Propädeutikumsmodul mit 4 Übungen (also auch der Notizentechnik) belegt haben. Diese Regelung ist unabhängig von der gewählten Sprachkombination.

Modulhandbuch für den neuen BAS KT
Modellierung der Lehrveranstaltungen (JOGUStINe)

Auch im Rahmen des Schnupperkurstages können Studieninteressierte, die ein MA-Studium Konferenzdolmetschen anstreben, in verschiedene Dolmetschkurse hineinschnuppern.

Bitte beachten: Bei Fragen zu den Propädeutikumsmodulen wenden Sie sich bitte ausschließlich an die auf dieser Seite aufgeführten Ansprechpartner der jeweiligen Sprachen. 

Englisch

Studierende, die Englisch als B-Sprache studieren, können insgesamt zwei ihrer WPMs mit Dolmetschpropädeutika belegen, Studierende mit Englisch als C-Sprache können insgesamt nur eins der WPMs mit einem Dolmetschmodul aus dem Fach Englisch belegen. Als erstes Modul empfiehlt sich immer eines der Module, die auch die Übung "Notizentechnik" umfassen. Die Module mit Seminarbelegung empfehlen sich eher für Studierende, die die Notizentechnik bereits im Rahmen eines anderen Dolmetschmoduls belegt haben. Insgesamt bietet das Fach Englisch die folgenden Propädeutikumsmodule an:

M.06.008.0170 für B- und C-Sprachler, mit 4 Übungen
M.06.008.0175 für B- und C-Sprachler, mit Seminar
M.06.008.0178 für B-Sprachler, mit 4 Übungen
M.06.008.0190 für B-Sprachler, mit 4 Übungen
M.06.008.0195 für B-Sprachler, mit Seminar

Weitere Informationen zu diesen Modulen finden Sie im Modulhandbuch.

Ansprechpartner: Dr. Maren Dingfelder Stone, Elspeth Friedrich

Französisch

Studierende, die Französisch studieren, haben die Wahl zwischen drei Modulen:

M.06.059.0120 für B-Sprachler, mit 4 Übungen
M.06.059.0124 für B- und C-Sprachler, mit Seminar
M.06.059.0127 für B-und C-Sprachler, mit 4 Übungen

Grundsätzlich sollte zuerst ein Modul mit 4 Übungen belegt werden, sofern die Übung "Notizentechnik" nicht bereits im Rahmen eines anderen Moduls belegt wurde.

Weitere Informationen zu diesen Modulen finden Sie im Modulhandbuch. 

AnsprechpartnerSabine Seubert

Italienisch

Studierende, die Italienisch als B- oder C-Sprache studieren, können das Modul M.06.084.0120 belegen, welches aus 4 Lehrveranstaltungen besteht.

Weitere Informationen zu diesem Modul finden Sie im Modulhandbuch.

Ansprechpartner: Carmen Grau, Ursula Mellinghaus

Neugriechisch

Studierende, die Neugriechisch als B- oder C-Sprache studieren, haben die Wahl zwischen zwei Modulen:

M.06.043.0100 als aktives oder passives Modul belegbar (mit 4 Übungen)
M.06.043.0105 als aktives oder passives Modul belegbar (mit Seminar).

Grundsätzlich sollte zuerst das Modul mit 4 Übungen belegt werden, sofern die Übung "Notizentechnik" nicht bereits im Rahmen eines anderen Moduls belegt wurde.

Weitere Informationen zu diesen Modulen finden Sie im Modulhandbuch.

Ansprechpartner: Athanasios Tsifis

Niederländisch

Studierende, die Niederländisch als B- oder C-Sprache studieren, haben die Wahl zwischen zwei Modulen:

M.06.119.0080 als aktives oder passives Modul belegbar (mit 4 Übungen)
M.06.119.0085 als aktives oder passives Modul belegbar (mit Seminar).

Grundsätzlich sollte zuerst das Modul mit 4 Übungen belegt werden, sofern die Übung "Notizentechnik" nicht bereits im Rahmen eines anderen Moduls belegt wurde.

Weitere Informationen zu diesen Modulen finden Sie im Modulhandbuch.

Ansprechpartner: Stephanie Heiß

Polnisch

Studierende, die Polnisch als B- oder C-Sprache studieren, können das Modul M.06.206.0120 belegen, welches aus 4 Lehrveranstaltungen besteht.

Weitere Informationen zu diesem Modul  finden Sie im Modulhandbuch.

Ansprechpartner: Joanna Rumpel

Portugiesisch

Studierende mit Portugiesisch als B- oder C-Sprache können sich zwischen zwei Modulen entscheiden:

M.06.131.0120 für B- und C-Spracheler, mit 4 Übungen
M.06.131.0125 für B- und C-Spracheler, mit Seminar

Grundsätzlich sollte zuerst das Modul mit 4 Übungen belegt werden, sofern die Übung "Notizentechnik" nicht bereits im Rahmen eines anderen Moduls belegt wurde.

Weitere Informationen zu diesen Modulen finden Sie im Modulhandbuch.

Ansprechpartner: Nina Gray

Russisch

Studierende, die Russisch als B- oder C-Sprache studieren, können aus folgenden Modulen wählen:

M.06.139.0130 für B-Sprachler, mit 4 Übungen
M.06.139.0134 für B- und C-Sprachler, mit 4 Übungen
M.06.139.0138 für B-Sprachler, mit 4 Übungen
M.06.139.0150 für C-Sprachler, mit 4 Übungen
M.06.139.0155 für C- Sprachler, mit Seminar

Grundsätzlich sollte zuerst ein Modul mit 4 Übungen belegt werden, sofern die Übung "Notizentechnik" nicht bereits im Rahmen eines anderen Moduls belegt wurde.

Weitere Informationen zu diesen Modulen finden Sie im Modulhandbuch.

Ansprechpartner: Ulrike Endell-Steiert

Spanisch

Studierende, die Spanisch als B- oder C-Sprache studieren, können aus folgenden Modulen wählen:

M.06.150.0090 für B- und C-Sprachler, mit 4 Übungen
M.06.150.0094 für B- und C-Sprachler, mit Seminar
M.06.150.0097 für B-Sprachler, mit 4 Übungen
M.06.150.0110 für B-Sprachler, mit 4 Übungen
M.06.150.0115 für B-Sprachler, mit Seminar

Grundsätzlich sollte zuerst ein Modul mit 4 Übungen belegt werden, sofern die Übung "Notizentechnik" nicht bereits im Rahmen eines anderen Moduls belegt wurde.

Weitere Informationen zu diesen Modulen finden Sie im Modulhandbuch.

Ansprechpartner: Dr. Judith Schreier, Gisela Boehm