Bewerber/innen aus dem Ausland

Bewerber, die ihren BA-Abschluss oder einen vergleichbaren Hochschulabschluss im Ausland erworben haben und/oder Deutsch nicht als Muttersprache sprechen, finden hier die wichtigsten Informationen rund um den MA KD. 

Bitte beachten Sie, dass die auf den Hauptseiten verfügbaren Informationen auch auf alle ausländischen Bewerber zutreffen, die Deutsch als B-Sprache im MA KD studieren wollen.
Webseite des Fachs Deutsch als B-Sprache im MA KD
Informationen zu den einzureichenden Fremdsprachennachweisen

Um zum Studium zugelassen zu werden, müssen Sie an den Eignungsprüfungen teilnehmen und für Ihre gesamte Sprachkombination bestehen. Deutsch ist dabei automatisch Ihre B-Sprache. Das bedeutet auch, dass Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, nicht zur ACCC-Variante des MA KD zugelassen werden können. Um überhaupt zu den Eignungsprüfungen eingeladen zu werden, müssen Sie bei Ihrer Bewerbung ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen können (idealerweise auf C2-Niveau), z.B. anhand des TestDaF (mit 19 Punkten), des Goethe Zertifikats C2 (ehem. Großes Deutsches Sprachdiplom). Auch ein Deutschstudium an einer Universität oder Fachhochschule im Ausland kann als Sprachnachweis geltend gemacht werden. Sie können außerdem eine an der Johannes Gutenberg-Universität abgelegte und bestandene "Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber 3" (DSH 3) als Nachweis Ihrer Deutschkenntnisse einreichen. Für den MA KD gilt jedoch, dass auch Bewerber mit C1-Zertifikaten zu den Eignungsprüfungen eingeladen werden.
Liste der anerkannten Zertifikate 

Wenn Sie Ihren vorherigen Abschluss (BA oder Äquivalent) im Ausland erworben haben, so müssen Sie Ihrer Bewerbung eine Anerkennungsurkunde beifügen, die Sie bei der zuständigen Anrechnungstelle beantragen können. In genehmigten Einzelfällen können Sie die Anerkennungsurkunde auch nachreichen, in der Regel bis Ende des ersten Fachsemesters.

Die Einladungen zu den Eignungsprüfungen werden nach Bewerbungsschluss (15. Mai) verschickt. Informationen zur Visabeantragung

Generelle Informationen zu den Eignungsprüfungen und zum MA KD finden Sie auch in den MA KD FAQs.

Bei weiteren Fragen können Sie sich auch an die Ansprechpartner der einzelnen Sprachen im MA KD wenden. Für Fragen bezüglich des Deutschen als B-Sprache wenden Sie sich bitte an den Ansprechpartner Ihrer jeweiligen A-Sprache.

FAQs für ausländische Bewerber:

Ich studiere schon in Deutschland und bin von der DSH befreit. Genügt das als Nachweis meiner Deutschkenntnisse?

Nein. Die Befreiung bedeutet nur, dass Sie an ganz normalen Veranstaltungen eines beliebigen Faches teilnehmen können. Das Niveau, das dafür verlangt wird, ist aber deutlich niedriger als das Niveau, das Sie brauchen, um in den Lehrveranstaltungen des MA KD ins Deutsche dolmetschen zu können.

Ich habe Deutsch nicht studiert. Kann ich mich trotzdem für den MA KD bewerben?

Ja. Sie müssen aber Ihre Deutschkenntnisse nachweisen. Für den MA KD verlangen wir Deutschkenntnisse, die denen unserer BA-AbsolventInnen entsprechen. Für den MA KD sollten sie idealerweise das C2-Niveau erreicht haben. Als Nachweis können Bewerber den TestDaF (mit 19 Punkten)  oder das Goethe-Zertifikat C2 (ehem. Großes Deutsches Sprachdiplom) in der Regel mit der Note "sehr gut" oder "gut" einreichen (siehe oben). Um zu den Eignungsprüfungen zugelassen zu werden genügt aber auch das C1-Niveau. 

Was muss ich tun, damit mein erster Abschluss in Deutschland anerkannt wird?

Stellen Sie einen Anerkennungsantrag. Bitte beachten: Der Anerkennungsantrag ist nicht identisch mit dem Zulassungsantrag! Mit dem Anerkennungsantrag beantragen Sie die sogenannte Anerkennungsurkunde. Diese Urkunde müssen Sie Ihrer Bewerbung um einen Studienplatz ("Zulassungsantrag") beifügen. Beantragen Sie die Anerkennung ihres im Ausland erworbenen Abschlusses möglichst frühzeitig, da der Vorgang 6-8 Wochen dauern kann.

Die Zeugnisse müssen amtlich beglaubigt werden. Was heißt das?

Mit einer Beglaubigung wird, vereinfacht ausgedrückt, die Übereinstimmung der Zeugniskopie mit dem Original bestätigt. Für Ihre Zeugnisse benötigen Sie Beglaubigungen, die von Gemeindebehörden (z. B. Stadtverwaltung) oder von einem Notar ausgestellt wurden. Schulen, Studienkollegs und Hochschulen dürfen nur von ihnen selbst ausgestellte Zeugnisse beglaubigen. Beglaubigungen von Pfarrämtern, Wohlfahrtsverbänden, Vereinen, Krankenkassen, Banken oder Sparkassen können leider nicht anerkannt werden. In einigen Ländern können Beglaubigungen auch von den jeweilig zuständigen Botschaften erteilt werden.

Ich bekomme mein BA-Abschlusszeugnis erst nach Ablauf der Bewerbungsfrist für den MA KD. Kann ich das Zeugnis nachreichen?

Ja. Machen Sie in diesem Fall einfach einen Vermerk in der Bewerbung, dass das BA-Zeugnis nachgereicht wird, sobald es vorliegt. Sie müssen Ihrer Bewerbung aber eine Leistungsübersicht beifügen, aus der hervorgeht, dass Sie in Ihrem Erststudium bereits mindestens 135 Leistungspunkte erreicht haben und dass mit einem Studienabschluss im Sommersemester zu rechnen ist.

Muss ich Studiengebühren bezahlen?

Der MA KD ist auch für ausländische Studierende kostenfrei, wenn der Studiengang konsekutiv an ein entsprechendes BA-Studium anschließt. Stellt der MA KD für Sie ein Zweitstudium dar, so fallen Studiengebühren an.
Informationen zu Studiengebühren und Regularien der Universität Mainz

Wo kann ich mich für ein Stipendium bewerben?

Für ausländische Studierende ist u.a. eine Förderung durch den DAAD interessant. Sie sollten sich bei der Suche aber nicht ausschließlich auf den DAAD beschränken; es gibt noch zahlreiche andere Möglichkeiten.