Warum am FTSK studieren?

Der Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft ist mit seinen 12 angebotenen Sprachen und mit etwa 2.000 Studierenden – davon stammen ca. 800 aus dem Ausland – eine der weltweit größten Ausbildungsstätten für Dolmetschen und Übersetzen und hat mehr als 100 Partneruniversitäten auf allen Kontinenten. Durch die Vielzahl der aus unterschiedlichsten Ländern kommenden Studierenden findet das Lernen in einer ausgeprägt internationalen Atmosphäre statt. Eine der Besonderheiten des Fachbereichs ist, dass ausländische Studierende Übersetzen und Dolmetschen auf der Basis ihrer Muttersprache studieren können. Der FTSK bietet daher die besten Voraussetzungen dafür, Studierende auf ihre zukünftigen beruflichen Aufgaben exzellent vorzubereiten. Der Fachbereich ist eine dynamische Ausbildungsstätte, die ihre traditionsreichen Fächer mit innovativem Denken und praxisbezogenem eigenständigem Arbeiten vereint. Fächervielfalt in der Lehre, eine optimale Breite und Varianz an Möglichkeiten, sich auf bestimmte Schwerpunktkombinationen zu spezialisieren, internationale Ausrichtung und eine aufgrund der überschaubaren Größe persönliche Atmosphäre sind die besonderen Kennzeichen. Die internationale Ausrichtung verbindet sich mit dem Anspruch, auf dem Gebiet der Translation mit ihren unterschiedlichen Teilgebieten und Spezialisierungsrichtungen eines der weltweit führenden Zentren in der universitären Forschung und Lehre zu sein. Die Internationalität des Germersheimer Fachbereichs und seiner Bachelor- und Masterstudiengänge wird zudem dadurch geprägt, dass sich ein hoher Anteil des Lehrkörpers aus Muttersprachlern rekrutiert.