Schreibwoche 2018

Die Vorlesungszeit neigt sich dem Ende zu, die Semesterferien sind zum Greifen nahe. Wenn da nur nicht diese verflixte Hausarbeit wäre!

Für alle, die noch mit ihren Hausarbeiten hadern oder einfach nur frühzeitig eine solide Basis für die weitere Arbeit schaffen wollen, haben wir genau das Richtige. In der Woche vom 9. bis zum 13. Juli findet die erste Germersheimer Schreibwoche statt mit einem vielfältigen Programm rund ums wissenschaftliche Arbeiten. Von Workshops über Einzelberatungstermine bis zu der Möglichkeit, in lockerer Café-Atmosphäre an eigenen Projekten zu arbeiten, ist alles dabei. Ziel der Schreibwoche ist es, dass ein Austausch zwischen allen Schreibenden des Fachbereichs, egal ob BA- oder MA-Studierende oder Doktoranden, zustande kommt und wir uns gegenseitig bei unseren Projekten unterstützen. Wir freuen uns auf Sie!

 

Programm

Zeit Veranstaltung Raum
Montag, 09.07.18,
10:00-11:00 Uhr
Auftaktveranstaltung: Hausarbeit – was nun?
Lisa Schwesinger, Doktorandin, Arbeitsbereich für spanische und portugiesische Sprach- und Translationswissenschaft
Ilka Schwittlinsky, Doktorandin, Studienbüro

In einer lockeren Gesprächsrunde tauschen wir uns zum Auftakt der Schreibwoche darüber aus, wie wir an Haus- und Abschlussarbeiten herangehen. Wo fängt man am besten an? Was sind die ersten Schritte? Woran sollte man unbedingt denken?
Gemeinsam wollen wir einen Plan für vielfältige Schreibprojekte entwickeln und im gegenseitigen Austausch andere Methoden und Vorgehensweisen kennenlernen.
Raum 331
Montag, 09.07.18 –
Freitag, 13.07.18,
09:00-15:00 Uhr
Offenes Schreibcafé
Ilka Schwittlinsky, Doktorandin, Studienbüro
Anna Droll / Ekaterini Ntouska, MA-Studierende

Das Schreibcafé ist das Herzstück unserer Schreibwoche. Während die anderen Veranstaltungen sich spezifischen Anliegen widmen, ist das Ziel des Schreibcafés, eine lockere, zwanglose Atmosphäre zu schaffen, in der gerne an Haus- und Abschlussarbeiten gearbeitet wird. Treten bei der Arbeit Fragen auf, ist immer jemand da, der gerne hilft. Zur Stärkung zwischendrin bieten wir eine Auswahl an Getränken und Kuchen.
Jeder, ob Studierender oder Doktorand, ist herzlich eingeladen, vorbeizukommen und mit uns zu arbeiten. Unsere Tür ist die gesamte Schreibwoche offen. Kommen Sie jederzeit vorbei und bleiben Sie, solange Sie wollen.
Raum 331
Dienstag, 10.07.18,
11:45-13:45 Uhr
oder
Mittwoch, 11.07.18,
11:45-13:45 Uhr
Individuelle Schreibberatung
Lisa Schwesinger, Doktorandin, Arbeitsbereich für spanische und portugiesische Sprach- und Translationswissenschaft

Die Schreibberatung steht Ihnen mit Rat zum wissenschaftlichen Arbeiten zur Seite, egal in welcher Phase des Schreibprozesses Sie sich befinden bzw. zu welchem Aspekt Sie konkrete Fragen haben: Planung, Recherche, Gliederung, Texten, Zitieren, Überarbeitung, Formatierung, Einsatz von Hilfsmitteln. Auf fachspezifische Fragen kann nur begrenzt eingegangen werden.
Einzeltermine alle 20 Minuten: Die Anmeldung erfolgt über eine Liste im Schreibcafé.
Raum 202,
Gruppenarbeits-
raum Bibliothek
Dienstag, 10.07.18,
11:45-13:45 Uhr
oder
Mittwoch, 11.07.18,
11:45-13:45 Uhr
Recherche-Coaching
Eva Schiegg, BB TSK

Datenbanken, Online-Kataloge, Suchmaschinen ...
Wie gut finden Sie sich im Informationsdschungel zurecht? Wir helfen Ihnen dabei, die besten Informationen zu Ihrem Thema zu finden. Lassen Sie sich einzeln beraten oder testen Sie Ihr Wissen anhand von Übungsaufgaben (Recherche-Check)
Raum 213,
Bibliothek
Donnerstag, 12.07.18,
11:30-13:00 Uhr
oder
Donnerstag, 12.07.18, 14:30-16:00 Uhr

Plagiat, Zitat und Paraphrase. Akademische Integrität im Schreibprozess.
Dominik Schuh, UB Mainz
Anmeldung erforderlich!

Wer wissenschaftlich schreibt, muss eigene Gedanken entwickeln und fremde angemessen abgrenzen. Der formal korrekte und ethisch wie rechtlich einwandfreie Umgang mit fremden Texten und Gedanken stellt eine wesentliche Anforderung des wissenschaftlichen Schreibens dar. Wie dieser Anspruch in der Praxis erfüllt werden kann, hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab. Je nach Schreibsituation und -ziel sind unterschiedliche Techniken anzuwenden, sei es das wörtliche Zitat, die sinngemäße Paraphrase, der Beleg einer Aussage oder auch der schlichte Verweis auf andere Werke.
Dauer: 90 min

Informationen zum Kurs
Anmeldung Termin 11:30 Uhr
Anmeldung Termin 14:30 Uhr

Raum 202,
Gruppenarbeits-
raum Bibliothek
Freitag, 13.07.18, 10:30-12:00 Uhr
oder
Freitag, 13.07.18, 14:00-15:30 Uhr

Workshop: Tools zum wissenschaftlichen Arbeiten
Frau Kallenberg / Frau Scholz
Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung (ZQ), Arbeitsbereich campusweite Schreibwerkstatt
Anmeldung erforderlich!

Der Workshop regt zur Reflexion der eigenen Vorgehensweisen beim Verfassen von Haus- und Abschluss-arbeiten an und bietet Informationen und Methoden zu folgenden Aspekten:
• Themeneingrenzung und -strukturierung
• Rohtexten
• Einleitung und Schluss
• Überarbeiten
Dauer: 90 min

Anmeldung Termin 10:30 Uhr
Anmeldung Termin 14:00 Uhr

Raum 202,
Gruppenarbeits-
raum Bibliothek
Freitag, 13.07.18,
abends
Lagerfeuer
AStA Germersheim
Rondell, Campus