Benutzerordnung für das Sprachlabor und den Videoraum


Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag 8.00 - 16.00 Uhr
Freitag 8.00 - 14.00 Uhr

Wichtige Telefonnummern:
Büro     +497274-50835-332
Regie +497274-50835-316
Bandarchiv +497274-50835-311
Technische Werkstatt +497274-50835-307

Der FASK stellt seine Übungsräume (das Sprachlabor, den Videoarbeitsraum und das Bandarchiv), die von den Sprachtechnischen Einrichtungen für Forschung und Lehre (StEFL) betreut und gewartet werden, allen Studierenden des FASK zur Verfügung. Alle Übungsräume befinden sich im neuen Hörsaalgebäude, im Untergeschoß (linke Seite).

1. Die im Bandarchiv zur Verfügung gestellten Ton- und Videoaufzeichnungen sind urheberrechtlich geschützt und durch besondere Verträge zwischen dem FASK und den Herstellern im Nutzungsumfang beschränkt. Hieraus ergeben sich folgende Einschränkungen:

  • Nutzungsmöglichkeit der Ton- und Videoträger nur auf Geräten der Sprachtechnischen Einrichtungen für Forschung und Lehre (StEFL);

  • Verbot der Weitergabe der Ton- und Videoträger an Dritte;

  • Verbot des Kopierens der Ton- und Videoträger.

2. Im Falle des Verstoßes gegen diese Auflagen sind betroffene BenutzerInnen sowohl dem FASK als auch gegenüber Dritten (Herstellern, Lizenzgebern) im vollem Umfang schadensersatzpflichtig.

3. Rauchen und die Einnahme von Speisen und Getränken im Übungssprachlabor und Videoarbeitsraum sind verboten.

4. Die Monitore dürfen nur mit Kopfhörer betrieben werden.

5. Bei unvermeidlichen Gesprächen ist Rücksicht auf die übrigen BenutzerInnen zu nehmen.

6. Nach der Übung sind die Geräte auszuschalten und der Arbeitsplatz aufzuräumen.

7. Die Arbeitsplätze können nicht reserviert werden. Ein Arbeitsplatz darf höchstens für kurze Pausen verlassen werden und ist sonst auf Verlangen freizugeben.

8. Störungen an Geräten und Beschädigungen an den Ton- bzw. Videoträgern müssen dem Bandarchivpersonal gemeldet werden.

9. Den mündlichen Anweisungen der Techniker ist Folge zu leisten.

10. Zuwiderhandlungen sind äußerst unsozial, da sie nicht nur den allgemeinen Unterrichtsbetrieb sabotieren, sondern auch die Arbeit derjenigen BenutzerInnen behindern, die auf eine problemlos funktionierende Anlage angewiesen sind. Zuwiderhandlungen führen daher zum Verlust des Benutzungsrechts.


Änderungen werden durch Aushang bekanntgegeben.


Die Nutzung der Übungsräume ist nur bei Vorliegen des gültigen Studierendenausweises des FASK gestattet. Bei der Band- und Videoausleihe ist der Studierendenausweis zu hinterlegen.


Sprachtechnische Einrichtungen für Forschung und Lehre (StEFL) Germersheim, Oktober 1998

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das StEFL-Team!