Forschung



Univ.-Prof. Dr. Martina Schrader-Kniffki
Professorin für Spanische und Portugiesische Sprach- und Translationswissenschaft

Regionale Forschungsinteressen und –schwerpunkte der Professur für Spanische und Portugiesische Sprach- und Translationswissenschaft konzentrieren sich zum einen auf Lateinamerika (hier insbesondere Mexiko und Brasilien), zum anderen liegen sie im Bereich von Sprachen und Diskursen Südeuropas. Thematisch fokussieren sie auf verbale Höflichkeit, historische und aktuelle Sprachkontaktsituationen zwischen dem Spanischen, dem Portugiesischen und amerindischen Sprachen (Zapoteco, Maya-Sprachen, Nheengatu), Missionarslinguistik, Sprach- und Übersetzungspolitik von Minderheitensprachen, vergleichende Diskurslinguistik der Sprachen Spanisch, Portugiesisch und Französisch sowie Sprachpolitik in südeuropäischen Kommunikationsräumen. Themen und Methoden konzentrieren sich auf die Bereiche der Erforschung von Subjektivität, Polyphonie und Evidentialität in historischen Dokumenten sowie in Neuen Medien, Textlinguistik, diskursive Semantik, linguistische Diskursanalyse und Konversationsanalyse.