Gastvorträge

Bilder aus der hispano- und lusophonen Welt zur Illustration

Bilder: jamesdale10; Ana Cotta; Phil Whitehouse; Frederick Noronha (Creative Commons)

Am Arbeitsbereich Spanische und Portugiesische Kultur- und Translationswissenschaft finden regelmäßig Gastvorträge mit Bezug zu den Lehr- und Forschungsschwerpunkten statt. Im Folgenden finden Sie Informationen zu den Gastvorträgen, die den Arbeitsbereich als Einzelvorträge oder im Rahmen von Lehr- oder Ringveranstaltungen bereicherten und bereichern. Vorträge, die im Rahmen von Tagungen und Kolloquien gehalten wurden, finden Sie unter Tagungen, Projekte, Publikationen.

Gastvorträge (in chronologischer Reihenfolge)
22.06.2017
Gastvortrag "Repräsentationen der Krise in Portugal in Fotografie und Literatur"
Bildlink

Am Donnerstag, 22. Juni 2017, 9:40 Uhr hielt Frau Dr. Susanne Ritschel (TU Dresden) einen Gastvortrag zum Thema "Repräsentationen der Krise in Portugal in Fotografie und Literatur". Frau Ritschel ging auf verschiedene Formen des künstlerischen Umgangs mit der Finanz- und Wirtschaftskrise in Portugal ein. - Plakat

13.06.2017
Gastvortrag der portugiesischen Schauspielerin und Schriftstellerin Ana Zanatti
Bildlink

Am Dienstag, 13. Juni 2017, 11:20 Uhr, hielt die portugiesische Schauspielerin und Schriftstellerin Ana Zanatti einen Gastvortrag, bei dem sie insbesondere auf ihre Erzählung "Honigmelone, (ein) Mädchen in sieben Tagen" (Übersetzung durch Studierende in Rahmen des Innovativen Lehrprojekts "Portugal in feministischen und postfeministischen Farben - Übersetzen der Anthologie 'Do branco ao negro'") sowie auf ihr zuletzt erschienenes Werk "O sexo inútil" einging. Der erste Teil des Vortrags wurde simultan von Studierenden des Faches Portugiesisch verdolmetscht. - Plakat

07.06.2017
Gastvortrag der chilenischen Künstlerin Cecilia Vicuña
Bildlink

Die international bekannte Künstlerin Cecilia Vicuña ging bei ihrem Gastvortrag am Mittwoch, 7. Juni 2017, 14:40 Uhr auf ihre Poetik und ihre aktuelle Teilnahme an der Dokumenta 14 in Kassel und Athen ein. Einen einführenden Vortrag hielt Dr. José de Nordenflycht (Universidad de Playa Ancha, Valparaíso, Chile). Darüber hinaus stellte Cecilia Vicuña Gedichte vor, die von Studierenden im Rahmen des von Frau Liliana Bizama geleiteten Proseminars "Y el silencio empieza a hablar (Precario, Cecilia Vicuña). Poéticas de memorias amerindias" übersetzt werden. Die Vorträge und der Dialog mit den Studierenden erfolgte auf Spanisch. - Plakat

24.05.2017
Gastvortrag: "Das Cocoliche. Eine migrationslinguistische Analyse"
Bildlink

Am Mittwoch 24. Mai , 11:20 Uhr, hielt Jun.-Prof. Dr. habil. Elton Prifti (Universität Mannheim) einen Gastvortrag über die Migrationssprache Cocoliche – eine fast ausgestorbene Mischform des Italienischen und des Spanischen, die seit Ende des 19. bis Mitte des 20. Jahrhunderts von zahlreichen italienischen Einwanderern in Argentinien gesprochen wurde. - Plakat

07.12.2016
Gastvortrag "Os povos da Tríplice Fronteira Brasil-Argentina-Paraguai: história, cultura e identidade"
Bildlink

Am Mittwoch, 7.12.2016, um 14:40 Uhr, hielt Prof. Dr. Camilo Carneiro (UFRGS, Porto Alegre) einen Gastvortrag über die brasilianisch-argentinisch-paraguayische Grenzregion und seine Bewohner. Titel: "Os povos da Tríplice Fronteira Brasil-Agentina-Paraguai: história, cultura e identidade". - Plakat

29.11.2016
Gastvortrag und Lesung mit der Professorin und Dichterin Ana Luisa Amaral
Bildlink

Am Dienstag, 29. November 2016, 11:20 Uhr, fand der Vortrag "Life and Poetry: Intersecting Politics and Poetics" der portugiesischen Professorin und Dichterin Ana Luisa Amaral (Universidade do Porto) statt. Im Anschluss las Ana Luisa Amaral aus ihrem Werk vor. Die Veranstaltung bildete den Abschluss der Lehrveranstaltungs- und Vortragsreihe im Rahmen des Projektes „Portugal in feministischen und postfeministischen Farben. Übersetzung der Anthologie Farbreigen: Von weiß bis schwarz“. Plakat

23.11.2016
Gastvortrag "Gewässerverschmutzung in São Paulo: Ursachen - Maßnahmen - Folgen"
Bildlink

Am Mittwoch, 23.11.2016, um 14:40 Uhr, hielt Frau Sabrina Kirschner (UniBW München) einen Vortrag zum Thema "Gewässerverschmutzung in São Paulo: Ursachen - Maßnahmen - Folgen". Frau Kirschner ist Research Fellow im DFG-Projekt "A Global History of Urban Development Policies since 1945". Plakat

09.11.2016
El cuerpo de la memoria
Bildlink

Am Mittwoch, dem 9. November, präsentierte das Studienfach Spanisch den Gastvortrag von Janet Toro (Performace-Künstlerin aus Chile): „El cuerpo de la memoria“. Der Vortrag fand im Rahmen des Proseminars “Vida, Arte y Acciones de Arte/ Leben, Kunst und Kunstaktionen. De: I like Amerika de Joseph Beuys a Patipela'os de Cecilia Vicuña (Chile). Teorías y prácticas” von Liliana Bizama statt. Plakat

08.11.2016
Filmvorführung "Narradores de Javé"
Bildlink

Am Dienstag, dem 8. November 2016, um 16:20 Uhr, stellte Frau Ana Graça Correia Wittkowski, M.A. den brasilianischen Film "Narradores de Javé" vor, der anschließend mit deutschen Untertiteln gezeigt wurde. Weitere Informationen zum Film finden Sie auf dem Plakat.

07.07.2016
Auf dem Weg zu einem "echten" europäischen Zivilrechtsraum?
Bildlink

Frau Christine Splietorp, Rechtsanwältin und Licenciada en Derecho sowie beeidigte Übersetzerin und Dolmetscherin für die Sprache Spanisch, beleuchtete in ihrem Vortrag das Zusammenwachsen der europäischen Länder auf dem Gebiet des Zivilrechts.

Donnerstag, 7. Juli 2016, 14:40 Uhr, Raum 369 Plakat

23.06.2016
Gastvortrag über Identitätsentwürfe in Macau
Bildlink

Frau Dr. Marisa Gaspar (ISCSP-ULisboa) hielt am 23. Juni 2016, um 14:40 Uhr in Raum 373 einen Vortrag über Identitätsentwürfe in der chinesischen Sonderverwaltungszone Macau sowie in der macauischen Diaspora. Titel: "No tempo do bambu: a reinvenção cultural dos macaenses". Plakat

07.06.2016
Gastvortrag: "Make it new" - a tradução como recriação e como crítica
Bildlink

Am Dienstag, 7. Juni 2016, um 11:20 Uhr hielt die Translationswissenschaftlerin Frau Dr. Vanete Santana-Dezmann (Universidade de São Paulo) einen Vortrag mit dem Titel "'Make it new' - a tradução como recriação e como crítica". Zum Vortrag erschienen zahlreiche Interessierte an brasilianischen Translationstheorien und insbesondere am Übersetzungsdenken Haroldo de Campos'. Plakat

24.05.2016
Lesung und Filmvorführung mit der portugiesischen Regisseurin und Aktivistin Raquel Freire
Bildlink

Raquel Freire ist Regisseurin, Autorin und vielfältig engagierte Aktivistin zu Themen wie soziale Gerechtigkeit, bürgerliche Mitbestimmung, Frauen- und LGBT-Rechte. Am Dienstag, 24. Mai, um 10 Uhr stellte sie ihren jüngsten Roman, Transiberic Love (2013) vor, den sie aktuell auch verfilmt. Am selben Tag, um 18 Uhr, fand in ihrer Anwesenheit die Vorführung ihres Films Dreamocracy (2015, 80 min.) statt. Der Film wurde mit englischen Untertiteln gezeigt. Plakat

20.01.2016
Brasilien heute - Einblicke und Aussichten
Bildlink

Gastvortrag von Aldo Medeiros Bonifacio, Deutschlehrer, Übersetzer, Musiker und Lyriker aus Rio de Janeiro, wo er am Goethe Institut unterrichtet und verschiedene Kulturprojekte entwickelt.

14.40 Uhr, Raum 348 - Plakat

08.12.2015
História do uso dos recursos naturais na Amazônia (1980-2015)
Bildlink

Gastvortrag von Dr. Fernanda Santos am 8. Dezember 2015, 14:40 Uhr, Raum 133. Die in umweltsoziologischer Entwicklung promovierte Agraringenieurin ist als Beraterin für nationale und internationale Projektentwicklung im Amazonasgebiet tätig und arbeitete für verschiedene Projekte der brasilianischen Regierung, des Bundesstaates Amazonas, der GTZ sowie der Vereinten Nationen.

Workshop: Fachsprachliches Übersetzen (Deutsch – Brasilianisches Portugiesisch) am 15. Dezember 2015, 14:40 Uhr, Raum 133 - Plakat

23.11.2015
Lesung mit dem portugiesischen Autor João Tordo
Bildlink

Am Dienstag, dem 24. November, kommt der portugiesische Schriftsteller João Tordo zu einer Lesung nach Germersheim. Diese begann um 9:40 Uhr in Raum 236 und fand mit freundlicher Unterstützung des Instituto Camões statt. Plakat

11.06.2015
Dr. Yvonne Hendrich (Fachbereich 05, JGU Mainz)
Bildlink

Frau Dr. Yvonne Hendrich (Fachbereich 05, JGU Mainz) hielt am Donnerstag, 11. Juni, um 14:40 Uhr, einen Vortrag zum Thema „Intermedialität bei A Viagem do Elefante von José Saramago - Intermedialidade em A Viagem do Elefante de José Saramago“.

Der Vortrag fand im Rahmen des Seminars „José Saramago: Transkulturelle und -mediale Übersetzungen“ von Dr. Ângela Nunes statt.

Plakat

26.05.2015
Dr. Ana Isabel Boura (Universidade do Porto)
Bildlink

"O poema Legende vom toten Soldaten, de Bertolt Brecht, em versão portuguesa"

Am Dienstag, 26. Mai 2015, 16:20 Uhr hat Frau Dr. Ana Isabel Boura (Universidade do Porto) einen Vortrag zur Übersetzung des Gedichts 'Legende vom toten Soldaten' ins Portugiesische gehalten. Frau Boura kam im Rahmen des Programms Erasmus+ nach Germersheim.

Plakat

21.05.2015
Dr. Fernanda Santos
Bildlink

Am Donnerstag, 21. Mai 2015, um 9:40 Uhr, hielt Frau Dr. Fernanda Santos einen Gastvortrag mit dem Titel História do uso dos recursos naturais na Amazônia. Die in umweltsoziologischer Entwicklung promovierte Agraringenieurin ist als Beraterin für nationale und internationale Projektentwicklung im Amazonasgebiet tätig und arbeitete für verschiedene Projekte der brasilianischen Regierung, des Bundesstaates Amazonas, der GTZ sowie der Vereinten Nationen.

Plakat

28.04.2015 - 30.04.2015
Dr. Isabel Chumbo (Instituto Politécnico de Bragança)
Bildlink

CLIL in Portuguese Higher Education: building a community
Dienstag, 28. April 2015, 9:40 Uhr

O mercado de Tradução em Portugal na atualidade
Dienstag, 28. April 2015, 14:40 Uhr

A tradução como ato de jornalismo
Mittwoch, 29. April 2015, 11:20 Uhr

Left in the dust: literature through the eyes of censorship
Donnerstag, 30. April 2015, 11:20 Uhr

Plakat

02.12.2014
Schauspieler Ronald Spieß vermittelt Techniken des Rezitierens
Bildlink

Am 2. Dezember 2014 vermittelte der Schauspieler Ronald Spieß Techniken des Rezitierens. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Übung „Übersetzungsprojekt Zurita“ (L. Bizama / Prof. Dr. Sieber) statt.
Plakat

20.11.2014
Prof. Dr. Walther L. Bernecker (Universität Erlangen-Nürnberg)
Bildlink

Am 20. November 2014 hielt Prof. Dr. Walther L. Bernecker einen Gastvortrag zum Thema Die Bedeutung des Ersten Weltkriegs für die Entwicklung Spaniens. Der Vortrag fandt im Rahmen der kulturwissenschaftlichen Vorlesung von Dr. Nicolás Rivero Salavar statt.

Plakat

11.11.2014
José Miguel García Calero (Université de Mons, Belgien)
Bildlink

Am 11. November 2014 fand unter der Leitung von Herrn José Miguel García Calero der Workshop zur spanischen Aussprache "¿Hablamos? Taller de expresión oral: aprende a pronunciar con corrección" statt.

Plakat

15.07.2014
Francisco Simon Salinas (Pontificia Universidad Católica de Chile)
Bildlink

Am 15. Juli 2014 hielt Francisco Simon Salinas (Pontificia Universidad Católica de Chile) einen Vortrag zum Thema Los hijos del Tirano: poesía chilena de postdictadura. Der Vortrag fand im Rahmen der Übung "Übersetzungsprojekt Zurita" (L. Bizama / Prof. Dr. Sieber) statt.
Einladung

23.06.2014
Dr. Ana Boura (Universidade do Porto)
Bildlink

Rumo à Liberdade: percursos de mudança em Testemunha de Lídia Jorge“ - Gastvortrag von Prof. Ana Boura im Rahmen des Proseminars „40 Jahre Nelkenrevolution: Stationen, Konflikte, Erinnerungsstrategien“ von Dr. Ângela Nunes und Anne Burgert - Montag, den 23.06.2014 von 14:40 -16:10 Uhr.
Plakat

18.06.2014
Dr. Belén Santana (Universidad de Salamanca)
Bildlink

Am Mittwoch, dem 18. Juni 2014, hielt Frau Dr. Belén Santana (Universidad de Salamanca) einen Gastvortrag zum Thema "Andere Länder, anderes Lachen - Möglichkeiten und Grenzen der Übersetzung von Humor".

Plakat

08.05.2014
Reinier Pérez Hernández (La Habana / Mainz)
Bildlink

Der kubanische Literaturwissenschaftler Reinier Pérez-Hernández sprach über den Essayband "Ella escribía poscrítica", in dem die Autorin Margarita Mateo Palmer autobiographische Darstellungen mit Reflexionen über die kubanische Kultur und Literatur, die wirtschaftlich schwierige "Sonderperiode" der 1990er Jahre und die Kunst der Tattoos und Graffitis verbindet.
Plakat

10.07.2013
Dr. Isabel Macedo (Universidade do Minho)

Am 10. Juli 2013 hielt Isabel Macedo den letzten Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Lusofonia - Vozes em Português" mit dem Titel Narrativas e Representações da Lusofonia: reflexões em torno do Cinema e da Blogosfera em Português. Der Gastvortrag wurde mit Unterstützung des Zentrums für Interkulturelle Studien (ZIS) der JGU organisiert.

Plakat

20.06.2013
Dr. Maurício Mendonça Cardozo (Universidade Federal do Paraná)

Am Donnerstag, den 20. Juni 2013, fand der Vortrag "Translation und das gegenwärtige Denken über die Relation mit dem Anderen" von Dr. Maurício Mendonça Cardozo (UFP) im Rahmen der Vorlesung „Kulturwissenschaftliche Konzepte und ihre Anwendung für den iberischen und iberoamerikanischen Raum“ von Frau Prof. Dr. Cornelia Sieber statt.

Plakat

22.05.2013
Dr. Cármen Ferreira Maciel (Universidade Nova de Lisboa)

Der Vortrag Lusofonia hoje. O papel das micro-comunidades na (re)definição do conceito fand im Rahmen des Seminars "Portugiesische Sprach(t)räume. Die aktuelle Debatte zur Lusophonie" (Prof. C. Sieber/A. Burgert) und unterstützt von der interdisziplinären Forschungsplattform Zentrum für Interkulturelle Studien (ZIS) der JGU statt. Er ist Teil der Ringvorlesung Lusofonia – Vozes em Português.

Plakat

08.05.2013
Dr. Fernando Amado Aymoré (Brasilianisches Generalkonsulat)

Am 08. Mai 2013 hielt Dr. Fernando Amado Aymoré (Generalkonsulat Brasilien, Frankfurt a.M.) einen Vortrag mit dem Titel "Brasilien und die portugiesische Sprache: Eine Zwangsehe, die zur Liebe wurde... Ein historisches Panorama dieser Beziehung vom Indio-Erlass (1755) bis zur aktuellen Sprachpolitik". Der Vortrag bildete den Auftakt der Ringvorlesung „Lusofonia – Vozes em Português” im Rahmen des Seminars "Portugiesische Sprach(t)räume. Die aktuelle Debatte zur Lusophonie" (Prof. C. Sieber/A. Burgert) und wurde von der interdisziplinären Forschungsplattform Zentrum für Interkulturelle Studien (ZIS) der JGU unterstützt.

Plakat

18.04.2013
Lesung mit Carola Saavedra

Am Donnerstag, 18. April 2013, hielt Carola Saavedra eine Lesung mit dem Titel "Paisagem com dromedário / Landschaft mit Dromedar". Carola Saavedra wurde in Chile geboren und lebt jetzt in Rio de Janeiro. Sie ist eine der wichtigsten Stimmen der brasilianischen Gegenwartsliteratur und Übersetzerin der Atemschaukel von Herta Müller ins brasilianische Portugiesisch.

31.01.2013
Dr. Marlen Eckl (Universidade de São Paulo) und Moritz Malsch (Verlag Lettrétage)

Im Rahmen des Seminars "Aktuelle Kurzerzählungen aus Brasilien" hielt Dr. Marlen Eckl von der Universidade de São Paulo am Donnerstag, den 31. Januar 2013, um 09:40 Uhr einen Vortrag über die Anthologie Wir sind bereit. Junge Prosa aus Brasilien. Moritz Malsch, in dessen Verlag Lettrétage die Anthologie erschien, war ebenfalls anwesend und stand für interessierte Fragen zur Verfügung.

Plakat

24.01.2013
Dr. Adriana López-Labourdette (Universität St. Gallen/Universität Mannheim)
Bildlink

Im Rahmen des Seminars „Befreiung und Neuordnung im lateinamerikanischen Gesellschaftsdiskurs des 19. Jahrhunderts“ von Frau Prof. Dr. Cornelia Sieber hielt Frau Dr. Adriana López-Labourdette am 24. Januar 2013 um 14:40 Uhr einen Vortrag mit dem Titel Lecturas de Sab. Caminos por un texto inadecuado.

Plakat

24.01.2013
Dr. Peter W. Schulze (JGU Mainz)

Im Rahmen des Seminars "Aktuelle Kurzerzählungen aus Brasilien" bei Dr. Vejmelka fand am Donnerstag, den 24. Januar 2013, um 09:40 Uhr ein Gespräch mit Peter W. Schulze vom Filmwissenschaftlichen Institut der Universität Mainz über Novas vozes da literatura brasileira - Neue Stimmen der brasilianischen Literatur statt.

Plakat

04.07.2012
Prof. Dr. Annabela Rita und Prof. Dr. José Eduardo Franco (Universidade de Lisboa)

Am Mittwoch, dem 4. Juli 2012, um 14:40 Uhr fanden die Gastvorträge von Frau Prof. Dr. Annabela RitaIdentidade portuguesa e Europa: de Garrett a Sophia, um itinerário estético-cultural“ und Herrn Prof. Dr. José Eduardo FrancoO complexo mítico português: Grandes linhas de afirmação de uma cultura nacionalizante“ statt. Beide Vortragenden kommen vom angesehenen Lissabonner Forschungszentrum Centro de Literaturas e Culturas Lusófonas e Europeias (CLEPUL) und hielten die Vorträge im Rahmen des Seminars "Migration und die Vorstellung von Heimat in portugiesischsprachigen Repräsentationen" von Frau Prof. Dr. Cornelia Sieber.

Plakat

31.05.2012
Prof. Dr. Alfonso de Toro (Universität Leipzig)
Bildlink

Vortrag von Prof. Dr. Alfonso de Toro (Universität Leipzig): "Jorge Luis Borges como precursor de la postmodernidad/postcolonialidad y de los nuevos medios de comunicación". Der Vortrag fand am Donnerstag, 31. Mai 2012, um 11:20 Uhr statt.

Plakat

24.05.2011
Lesung mit der portugiesischen Schrifstellerin Ana Nobre de Gusmão
Bildlink

Am 24. Mai 2011 um 14:40 Uhr fand eine Lesung der portugiesischen Schrifstellerin Ana Nobre de Gusmão statt. Bei Frau Gusmãos Aufenthalt in Germersheim entstand auch die Idee zum innovativen Lehrprojekt, in dem der Roman A Prisioneira de Emily Dickinson ins Deutsche übersetzt wurde (siehe Webseite des Projektes).

Plakat

18.05.2011 - 19.05.2011
Dr. Michael Korfmann (Universidade Federal do Rio Grande do Sul)
Bildlink

Am 18. Mai 2011 um 16:30 Uhr hielt Prof. Michael Korfmann (Universidade Federal do Rio Grande do Sul, Porto Alegre) einen Gastvortrag über Mário Peixotos Kultfilm "Limite".

Am 19. Mai bot Herr Korfmann einen Workshop zur Vertiefung des Themas an.

Plakat und Infos zum Workshop

07.05.2012 - 16.05.2012
Prof. Raúl Zurita (ZIS-Gastprofessor)
Bildlink

Vortragsreihe von Prof. Raúl Zurita (ZIS-Gastprofessor). Die Vorträge fanden vom 07.05.-16.05.2012 in Germersheim und Mainz statt.

Weitere Information zu den Vorträgen

30.04.2012
Prof. Guillermo Badenes (Universidad Nacional de Córdoba)
Bildlink

Vortrag von Prof. Guillermo Badenes (Universidad Nacional de Córdoba): „La ecotraducción como medio para recuperar la voz de la naturaleza“. Montag, 30. April 2012, 9:40 Uhr. Hier finden Sie den Bericht.

08.12.2011
Prof. Dr. Renate Kroll (Humboldt-Universität zu Berlin)

Gastvortag von Frau Prof. Dr. Renate Kroll (Humboldt-Universität zu Berlin): "Óyeme con los ojos" Lesen und Betrachten, Sehen und Verstehen am Beispiel mexikanischer Text-Bild-Kombinationen am Donnerstag, 8.12.2011, 11:20 –12:50 Uhr.