Diana Vesga

Promotionsprojekt: Code-Switching in multiperspektivischer Betrachtung. Eine Untersuchung am Beispiel der raizalischen Sprachgemeinschaft in Kolumbien (abgeschlossen)

 

Erstgutachter: Prof. Dr. Holger Siever
Zweitgutachterin: Prof. Dr. Martina Schrader-Kniffki
Note: magna cum laude

Abstract des Promotionsprojektes

Wenn bilinguale Sprecher miteinander kommunizieren, verwenden sie nicht nur eine Sprache, sondern alternieren häufig zwischen den ihnen zur Verfügung stehenden Varietäten, um ihr gesamtes sprachliches Repertoire optimal auszunutzen. Dieses Phänomen bezeichnet man als Code-Switching und wird in dieser Studie am Beispiel der kolumbianischen Inseln San Andrés, Providencia und Santa Catalina empirisch untersucht. Die Sprachgemeinschaft, die auf diesen karibischen Inseln lebt, wird „comunidad raizal“ genannt und ist durch eine besondere Sprachsituation charakterisiert, bei der die Landessprache Spanisch in einem äußerst diffusen diglossischen Verhältnis zu der einheimischen Kreolsprache steht. Neben diesen beiden Sprachen gibt es noch eine dahinschwindende englische Standardvarietät, welche die lexikalische Basis der Kreolsprache bildet, sich jedoch aus den täglichen Kommunikationsabläufen der Raizales fast völlig zurückgezogen hat und immer mehr zu einem Teil der kollektiven Erinnerung wird. Welche Rolle das Code-Switching in dieser schwer zu definierenden bi- bzw. trilingualen Sprachkontaktsituation spielt, wird in dieser Arbeit aus einer soziopolitischen, soziolinguistischen, interaktionalen und strukturellen Perspektive beleuchtet. Das Code-Switching ist mittlerweile ein gewöhnliches Kommunikationsmittel unter den Raizales, hinter welchem sich jedoch eine Neuordnung der sprachlichen Verhältnisse auf den Inseln und ein grundlegender Wandel der einheimischen Kreolsprache verbergen.

 

Zum Seitenanfang

 


Informationen zur Person

seit 04/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
2017 Promotion am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Fach: Romanistik)
2009 – 03/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  Lehrbeauftragte des Instituts für Romanistik an der Friedrich-Schiller-Universität
  Lehrbeauftragte des Sprachenzentrums der Universität Erfurt
  Ermächtigte Übersetzerin des Landgerichts Erfurt
2003 – 2008 Studium am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Abschluss: Diplom-Übersetzerin für die Sprachen Spanisch, Deutsch und Englisch)
2000 – 2002 Studium an der Universidad de Los Andes, Bogotá, Kolumbien (Studiengang: Lenguas y Estudios Socioculturales)

 

Zum Seitenanfang

 


Publikation

Sprachgebrauch und Kommunikationsstrategien in einer multilingualen Sprachgemeinschaft der kolumbianischen Karibik. In: Görtschacher, Wolfgang / Pöckl, Wolfgang (Hg.) (2012): Moderne Sprachen, 56. Wien: Praesens Verlag, 119-137.

 

Zum Seitenanfang

 


Vorträge

27.01.2015 Kreolsprachen: eine Einführung am Beispiel der kolumbianischen Karibik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft, Ringvorlesung: Indigene Sprachen, Geschichte, Strukturen, Gesellschaft (Univ.-Prof. Dr. Martina Schrader-Kniffki)
02.10.2012 Alternancia de código en el Caribe colombiano: una visión interdisciplinaria, Universidad de Las Palmas de Gran Canaria (Spanien), Philologische Fakultät
01.10.2012 La traducción especializada alemán-español: métodos y estrategias, Universidad de Las Palmas de Gran Canaria (Spanien), Philologische Fakultät
05.07.2012 Code-Switching in der kolumbianischen Karibik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft, Vorlesung: Spanisch im Sprachkontakt (Dr. Eva Katrin Müller)
15.06.2012 Recorrido por las variedades lingüísticas del mundo hispanohablante a través de la música, Universität Erfurt, Tagung: 20 Jahre Erfurter Romanistik
01.06.2012 „¿Y qué más? ¡Cuéntame! – Mi de rait hier de flex“: Code-Switching auf den Inseln San Andrés und Providencia (Kolumbien)., Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft, Abschiedskolloquium für Univ.-Prof. Dr. Matthias Perl: Welten in Kontakt: Sprache, Kultur, Translation

 

Zum Seitenanfang

 


Gastdozentur

Oktober 2012 Gastdozentur an der Universidad de Las Palmas de Gran Canaria (Spanien), Philologische Fakultät, Abteilung Moderne Philologie