Buchprojekt "Argentiniens geraubte Kinder"

 

Abschluss des Übersetzungsprojektes „Paula, du bist Laura! Argentiniens geraubte Kinder“ 

Mit der Premiere des Buches im Rahmen der Frankfurter Buchmesse und einem Besuch der Buchmesse endete nach genau einem Jahr das Unterrichtsprojekt, in dessen Rahmen Studierende des Diplom-Übersetzer-Studienganges und des M.A.-Studienganges „Sprache, Kultur, Translation“ im Fach Spanisch ein Buch der argentinischen Journalistin Analía Argento übersetzt hatten. Nachdem diese Dokumentation der Schicksale junger Erwachsener, die während der argentinischen Militärdiktatur in Folterlager verschleppt oder dort zur Welt gekommen und mit einer falschen Identität aufgewachsen waren,  im Wintersemester 2009/2010 in Gruppenarbeit übersetzt worden war, dauerte es nochmals ein halbes Jahr bis die Korrekturvorgänge und das Lektorat abgeschlossen waren. Mitte September 2010 wurde nun endlich das Ergebnis unserer Arbeit ausgeliefert.

Zusammen mit den Projektleiterinnen, Dr. Eva Katrin Müller und Verónica Abrego, nutzten einige der 33 Projekt-Teilnehmerinnen die Gelegenheit, die Autorin am Stand des Christoph Links-Verlages kennen zu lernen und sich Exemplare „unseres“ Buches signieren zu lassen. An der abendlichen Buchpremiere waren ebenfalls Studierende beteiligt, die Passagen aus mehreren Kapiteln des Buches vorlasen. Dass über 130 Personen an dieser Veranstaltung teilnahmen, war für alle ein beeindruckendes Erlebnis, ebenso wie die spezielle Erwähnung des Übersetzerteams durch die Autorin und den Verleger, die sowohl die professionelle Arbeit als auch den achtsamen Umgang mit dem schwierigen Thema würdigten.

Die Nachricht, dass die Förderung des argentinischen Übersetzerfonds „SUR“ in Höhe von €2500 (abzüglich der Messe-Eintrittskarten für die Studierenden) an die Organisation der „Abuelas de la Plaza de Mayo“ gespendet werden wird, war für die Autorin und ihre argentinische Verlegerin eine große Überraschung. Alle Projektbeteiligten hoffen, mit der ehrenamtlichen Übersetzung sowie mit dieser Spende einen Beitrag zur weiteren Aufklärung der Schicksale der geraubten Kinder zu leisten.

 

NOTA DE LAS ABUELAS DE PLAZA DE MAYO

FOTOS 

NACHWORT DER ÜBERSETZERINNEN als PDF 

EPÍLOGO DE LAS TRADUCTORAS como PDF

REZENSIONEN
Kommune_2-11.pdf
ila344-paula.pdf
http://www.radio-z.net/de/kultur-beitraege/themen/67487-enter-title.html
Paula-Nordkurier_02102010.pdf
Projekt_im_Amnesty_Journal_001.jpg
Rheinpfalzartikel.jpg