Arbeitsbereich Russisch

Ulrike Endell-Steiert, Dipl.-Dolm.

Anschrift:An der Hochschule 2
D 76711 Germersheim
Raum:364
Telefon:+49 7274-508-35364
E-Mail:endellst@uni-mainz.de
Institution:Arbeitsbereich Russisch / Slavistik (Prof. Menzel)

Sprechstunden:

  • Do 13:00 - 13:45, Raum 364, nach Anmeldung: endellst@uni-mainz.de

Positionen und Funktionen:

Feriensprechstunden:

NUR nach vorheriger Anmeldung per !

Freitag, 21. Juli 2017, 15:00 Uhr, Zi 364

Donnerstag, 07. September 2017, 09:30 Uhr, Zi 364
 

 

Profil:

Studium

Dolmetschstudium mit den Fächern Russisch und Englisch an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit Abschluss Diplom-Dolmetscherin

Studium der Slavistik, Anglistik und Osteuropäischen Geschichte an der Universität Hamburg

Auslandssemester an der Universität Leningrad (LGU)

Berufliche Tätigkeit

Tätigkeit als freiberufliche Konferenzdolmetscherin

- für Unternehmen, Verbände und Stiftungen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur im In- und Ausland;

- bei bilateralen und multilateralen Begegnungen und Konferenzen der Bundesregierung  (u.a. „Zwei-Plus-Vier“-Verhandlungen zur deutschen Vereinigung; Ministergespräche im Rahmen der Reise von Kanzler Kohl nach Moskau);

- bei G7/G8-Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs (München, Halifax);

- bei Abrüstungsverhandlungen zwischen der NATO und dem Warschauer Vertrag (u.a. „Open Skies“ in Ottawa, „Vertrag über Konventionelle Streitkräfte in Europa“ in Wien);

- bei zahlreichen Gipfeltreffen, Außenministertreffen und Fachtagungen der KSZE/OSZE (u.a. in Wien, Budapest, Lissabon, Istanbul, Warschau und Stockholm);

- bei Ministerkonferenzen des Rates der Ostseestaaten (u.a. in Helsinki und Kalmar);

- bei Veranstaltungen der UNO (ECE) und des Europarates;

- bei Interviews, Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen im Fernsehen
   (u.a. Michail Gorbačev, Raisa Gorbačeva, Boris El´cin, Leonid Kravčuk).

- bei Ost-West-Diskussionsrunden von politischen Think Tanks (u.a. mit Julija Timošenko und Sergej Karaganov);

- bei Begegnungen und Gesprächen zu Kunst und Kultur (u.a. mit Viktor Erofeev und Daniil Granin);

   u.a.m.

Im Rahmen der Dolmetschengagements Tätigkeit als Übersetzerin.

Parallel 1987 – 1990 Stelle als Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Angermann am Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Hamburg; in diesem Rahmen eigene Veröffentlichungen (u.a. Norbert Angermann /Ulrike Endell: Die Partnerschaft mit der Hanse. In: Herrmann, Dagmar (Hrsg.): Deutsche und Deutschland aus russischer Sicht, 11.-17. Jahrhundert, München 1988. West-östliche Spiegelungen, hrsg.v. Lew Kopelew) und Redaktionsarbeit für die Publikationen von Prof. Angermann; Übersetzungen von historischen Fachtexten aus dem Russischen ins Deutsche.

Ab 1994 Stelle als Lehrkraft für besondere Aufgaben am FASK /FTSK der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Besonderer Schwerpunkt: Dolmetschausbildung Russisch – Deutsch, simultan und konsekutiv, für Studierende aller Stufen.