Allgemeines zum BA SKT Russisch

Der Arbeitsbereich Russisch am FB 06 der Universität Mainz in Germersheim bietet seit Beginn des Wintersemesters 2006/2007 einen neuen Bachelor-Studiengang (sechs Semester) für Russisch (B.A. Sprache, Kultur, Translation) regelmäßig an.

Der neue Studiengang hat – gemäß der Schwerpunktsetzung am Germersheimer Fachbereich der Universität Mainz – folgende Hauptbestandteile: Ausbau der Sprach- und Kulturkompetenz im Russischen, Entwicklung der translatorischen Kompetenz und Einführung ins Fachübersetzen, Sprach- und Übersetzungswissenschaft, Kulturwissenschaft (Kultur, Geschichte, Politik, Literatur). Russisch kann in Germersheim sowohl als Muttersprache (Grundsprache) als auch als erste, zweite oder dritte Fremdsprache (F1-, F2-, F3-Sprache) studiert werden in Kombination mit einer oder mehreren weiteren Sprachen, z. B. Polnisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch oder Portugiesisch. Der B.A. Sprache, Kultur, Translation in Germersheim bietet somit Voraussetzungen für alle einschlägigen Tätigkeiten auf dem Arbeitsmarkt, für die sehr gute Russischkenntnisse benötigt werden, insbesondere im Bereich des Übersetzens. Es bietet darüber hinaus bei entsprechender Schwerpunktsetzung die ideale Vorbereitung auf ein Dolmetschstudium.

Für die Studienaufnahme in Germersheim ist (ab dem Wintersemester 2006/2007) der Nachweis von Russischkenntnissen im Umfang von drei bzw. vier Jahren Gymnasium erforderlich (s. Merkblatt für Studienanfänger). Bewerber, die über solche Vorkenntnisse nicht verfügen, können sich dennoch einschreiben und die nötigen Kenntnisse im Laufe des ersten Jahres nachholen. Dazu bietet der Arbeitsbereich Russisch das Modul „Spracherwerb“ an. Ergänzt wird dieses Angebot durch zusätzliche Sprach-Intensivkurse während der Semesterferien am Fachbereich, die vom ISSK (vormals Sprachenzentrum) organisiert werden, und als einmonatiger Sommerkurs (im September) an der russischen Partneruniversität in Kursk .

Der Arbeitsbereich Russisch am Fachbereichs 06 in Germersheim bietet u.a. durch mehrere Partnerschaften und Austauschprogramme mit russischen Universitäten ausgezeichnete Voraussetzungen für einen Studienaufenthalt in Russland. Ein Aufenthalt an einer der Partneruniversitäten – Moskauer Staatliche Linguistische Universität (MGLU), Institut für Fremdsprachen und das Staatliche Literaturarchiv und Forschungsinstitut Puškinskij Dom, St. Petersburg, Universität KurskStaatliche Universität Wolgograd – wird den Studierenden sowie jungen Nachwuchswissenschaftlern empfohlen. Der Auslandsaufenthalt ist im Rahmen der Austauschprogramme sowohl mit Stipendium als auch zu vergünstigten Bedingungen als Selbstzahler möglich.

Fachstudienberatung für den B.A.-Russisch: Herr Dipl.-Übers. Munir Qureshi

Allgemeine Anfragen zum Studium in Germersheim bitten wir an das Studierendensekretariat zu richten.

 

Gegenwärtig bieten folgende Dozentinnen und Dozenten Lehrveranstaltungen zum Russischen an:

Univ.-Prof. Dr. Birgit Menzel (Kultur-/Translationswissenschaft)

Dr. Julija Boguna, M.A. Konferenzdolmetscherin (Kulturwissenschaft, Übersetzen) (z. Z. Elternzeit)

Ulrike Endell-Steiert, Dipl.-Dolm. (Simultan- und Konsekutivdolmetschen)

Nicola Fischer, Dipl.-Dolm. (Übersetzen, Dolmetschen)

Irene Heffel-Boussaa, Dipl.-Übers. (Fremdsprachliche Kompetenz, Übersetzen)

Dr. Anna Pavlova (Fremdsprachliche Kompetenz, Sprach- und Translationswissenschaft, Fachübersetzen)

Irina Pohlan, Dipl.-Übers. (Übersetzungswissenschaft, Translationswissenschaftliches Arbeiten, Kulturwissenschaft, Landeskunde, Übersetzen)

Munir Qureshi, Dipl.-Übers. (Übersetzen, Fachübersetzen)

Daria Shirokova, M.A. Konferenzdolmetscherin ( Dolmetschen, Freitagskonferenz) (z. Z. Elternzeit)

Dr. Stephan Walter, Dipl.-Dolm. (Übersetzen, Fachübersetzen, Dolmetschen)

 

Lehrbeauftragte:

Olga Gleiser (Fremdsprachliche Kompetenz, Kulturwissenschaft)

Yevgeniya Movchun, M.A. Konferenzdolmetscherin ( Dolmetschen, Freitagskonferenz)

Marina Rybalkina, M.A. Konferenzdolmetscherin (Dolmetschen)

Hanne Wiesner, Dipl.-Übers. (Übersetzen)

 

Die Bibliothek des Instituts hält ein breit gefächertes Angebot an Titeln zum Russischen, davon ca. 500 Wörterbücher und Nachschlagewerke, sowie zahlreiche aktuelle Zeitungen und Zeitschriften für das Studium bereit. In der Mediothek stehen mehr als 150 russische Spiel- und Dokumentarfilme zur Verfügung.
Russischsprachige Rundfunk- und Fernsehsender können zu jeder Zeit empfangen und für das Studium genutzt werden.

 

DoktorandInnen (Prof. Birgit Menzel):
: Deutsche und russische Wissenschaftskulturen im Vergleich - Probleme der Übersetzung russischer geistes- und sozialwissenschaftlicher Texte ins Deutsche
: Neuübersetzungen russischer Klassiker ins Deutsche – Wandel der Translationskultur?
: Deutsch-russische Kooperation zur Förderung des Handwerks im postsowjetischen Raum. Ein Beitrag zum Wertewandel und Kulturtransfer
Serafima König: Fenja und deren Übersetzungsprobleme ins Deutsche
: Die Begriffe ‚Freiheit’ und ‚Sicherheit’ als konstituierende Elemente deutscher und russischer Sprachsituationen. Eine Diskursanalyse

Modulhandbuch BA SKT

Studienverlaufsplan BA F1 und F2

Modulaufstellung

Stand: 07.10.2017