Struktur des Studiums

Die Regelstudienzeit im MA T beträgt 4 Semester und kann aufgrund der Studienstruktur und des Lehrangebots bei entsprechender Planung eingehalten werden. Besondere Möglichkeiten wie Auslandsaufenthalte, Praktika im In- oder Ausland, die Teilnahme an Studienprojekten usw. können und dürfen die Studienzeit aber auch verlängern.
Das Studium im Fach Portugiesisch besteht zunächst aus den zwei Pflichtmodulen, die von allen Studierenden belegt werden müssen. Darüber hinaus können Studierende vier Wahlpflichtmodule auswählen und frei auf ihre Studienfächer verteilen. Das Studium schließt mit einer M.A.-Arbeit und einer mündlichen Prüfung ab, die gemeinsam das sog. Abschlussmodul bilden.

Pflichtmodule

  • Pflichtmodul Sprach-, Translations- und/oder Kulturwissenschaft
  • Pflichtmodul Translatorische Kompetenz Portugiesisch

Wahlpflichtmodule

Im Studienfach Portugiesisch können folgende Wahlpflichtmodule ausgewählt werden. Einige dieser Module oder auch einzelne Lehrveranstaltungen können zur Bildung sogenannter Schwerpunkte zusammengestellt werden, die entweder sprachenübergreifend oder sprachenspezifisch angeboten werden.

  • Translatorische Fachkompetenz 1 / 2
  • Kulturwissenschaftliche Kompetenz Portugiesisch, Teil 1 / Teil 2
  • Sprach- und Translationswissenschaftliche Kompetenz Portugiesisch
  • Konsekutiv- und Simultandolmetschen Stufe 1+2 PT-DE (Hinweis: nur im Rahmen des Studienschwerpunkts Konsekutiv- und Simultandolmetschen nach bestandener Eignungsprüfung!)
  • Projektarbeiten

Studienschwerpunkte

Für folgende Studienschwerpunkte können Module und Lehrveranstaltungen des Studienfachs Portugiesisch eingesetzt werden:

  • Studienschwerpunkt Fachübersetzen
  • Studienschwerpunkt Inter- und transkulturelle Studien
  • Studienschwerpunkt Konsekutiv- und Simultandolmetschen

Bitte beachten Sie, dass der Studienschwerpunkt Konsekutiv- und Simultandolmetschen nur nach bestandener Eignungsprüfung im Bereich Konferenzdolmetschen ausgewählt werden kann. Die Eignungsprüfung für Studierende des MA T findet zu Beginn des Wintersemesters statt.
Studienschwerpunkte müssen nicht sofort zu Studienbeginn festgelegt werden. Lassen Sie sich in der Kombination Ihrer Studienfächer und angesichts der dort jeweils angebotenen Studienmöglichkeiten frühzeitig beraten.
Hier finden Sie eine fächerübergreifende Beschreibung der Studienschwerpunkte des MA T.

Auslandsaufenthalte

Auslandsaufenthalte werden auch und gerade im MA T sehr empfohlen. Sie bieten auf diesem Studienniveau eine besondere Möglichkeit der Erweiterung persönlicher wie fachlicher Erfahrungen sowie der individuellen Spezialisierung in einer bestimmten Studienrichtung. Die Anrechnung von im Ausland erbrachten Studienleistungen ist möglich. Im Studienfach Portugiesisch können Sie Partnerschaften des FTSK mit Universitäten in Portugal (Erasmus+) und Brasilien nutzen.

Praktika

Praktika im In- und Ausland sind ebenfalls eine sehr gute Möglichkeit, Ihre individuellen und fachlichen Kompetenzen zu erweitern und konkrete Berufserfahrung im Bereich des Übersetzens und der interkulturellen Kommunikation zu sammeln. Praktika können oft innerhalb der vorlesungsfreien Zeit ins Studium integriert werden. Es besteht die Möglichkeit zur Anrechnung als Wahlpflichtmodul.