Informationen für Studierende

Studienbeginn

Alle Studienanfänger sollten in der „Erstsemesterwoche“ an den Einführungsveranstaltungen ihrer Studienfächer sowie anderer Bereiche des FTSK teilnehmen. Hinweise dazu und den jeweiligen Terminplan finden Sie hier.
Der MA T setzt bewusst auf große Gestaltungsmöglichkeiten durch die Studierenden. Aus diesem Grund können wir Ihnen für den Studienbeginn nur allgemeine Hinweise und Empfehlungen für die Auswahl der Module und den Besuch der Lehrveranstaltungen mitgeben.
Bitte beachten aber Sie gerade im Bereich der Pflichtmodule unbedingt, in welchem Zeitraum diese jeweils vollständig absolviert werden können! Entscheidend ist dabei oft die Kombination des Lehrangebots in Ihren beiden Studienfächern. Es wird daher dringend empfohlen, die Lehrveranstaltungen der Pflichtmodule in den ersten beiden Studiensemestern zu besuchen.
Eine erste Orientierung und allgemeine Belegungsempfehlungen für die Pflicht- und die Wahlpflichtmodule im Studienverlauf können Sie den beispielhaften Studienverlaufsplänen auf den Fachbereichsseiten zum MA T entnehmen.

Studienverlaufspläne im Fach Portugiesisch

Im Folgenden finden Sie exemplarisch und als Empfehlung zu verstehende Studienverlaufspläne für Belegungen im Studienfach Portugiesisch. Ergänzende und detaillierte Informationen zu den Inhalten der aufgelisteten Module und Prüfungsformen können Sie dem Modulhandbuch (Kapitel „Studienmodule des Fachs PORTUGIESISCH“) entnehmen.

Pflichtmodule

Der Besuch der Lehrveranstaltungen der beiden Pflichtmodule in den ersten beiden Semestern wird dringend empfohlen, um eine Studienzeitverlängerung aufgrund von Problemen bei der Stundenplangestaltung im 3. und 4. Semester zu vermeiden:

Semester M.06.131.0505 Sprach-/Translations- und/oder Kulturwissenschaft Portugiesisch [15 ECTS] M.06.131.0520 Translatorische Kompetenz Portugiesisch [12 ECTS]
1

06.131.0505 VL zur Sprach-, Translations- und/oder Kulturwissenschaft 1 PT [3 ECTS]
06.131.0520 Ü „Translatorische Kompetenz Portugiesisch 1“ [3 ECTS]
06.131.0506 VL zur Sprach-, Translations- und/oder Kulturwissenschaft 2 PT [3 ECTS]
06.131.0521 Ü „Translatorische Kompetenz Portugiesisch 2“ [3 ECTS]
06.131.0508 S zur Kultur- und/oder Sprach- oder Translationswissenschaft PT [6 ECTS] (*)
2
06.131.0507 VL zur Sprach-, Translations- und/oder Kulturwissenschaft 06.131.0522 Ü „Translatorische Kompetenz Portugiesisch 3“ [3 ECTS]
06.131.0523 Ü „Translatorische Kompetenz Portugiesisch 4“ [3 ECTS]
Hinweise (*) Die Belegung des Seminars 06.131.0508 kann im 1. oder 2. Semester erfolgen. Bei geringen Vorkenntnissen im Bereich KW/STW wird das 2. Semester empfohlen.
Modulnote = Note im Seminar 06.131.0508
Beim Besuch von 2 Übungen pro Semester können jeweils beide Sprachrichtungen belegt werden.
Modulnote: externe Modulprüfung (120 Min., Pt-D, D-Pt)

 

Wahlpflichtmodule

Im Bereich der Wahlpflichtmodule besteht große Wahlfreiheit für die Studierenden. Die folgenden Verlaufspläne für Wahlpflichtmodul 1 und 2 im Studienfach Portugiesisch sind daher nur Beispiele für naheliegende und häufig gewählte Modulkombinationen. Je nach Stundenplan in der Kombination Ihrer Studienfächer kann es sinnvoll sein und sich anbieten, einzelne Lehrveranstaltungen aus Wahlpflichtmodulen bereits im ersten Semester zu besuchen.

Wahlpflichtmodul 1 (z.B. Studienschwerpunkt)

In der folgenden Tabelle werden drei Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen alternativ nebeneinander aufgeführt. Es handelt sich dabei um Module, die im Fach Portugiesisch für Studienschwerpunkte eingesetzt werden können.
Die Studienschwerpunkte müssen nicht zu Studienbeginn ausgewählt werden. Wenn Sie die entsprechenden Module erfolgreich absolviert haben, können die dazugehörigen Studienschwerpunkte auch nachträglich ausgewählt werden.

Semester  M.06.131.0590 Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 1 [12 ECTS] M.06.131.0640 Kulturwissenschaftliche Kompetenz Portugiesisch, Teil 1 [12 ECTS]   M.06.MKD.131.0060 Konsekutiv- und Simultandolmetschen Stufe 1+2 PT-DE [12 ECTS]
 1 06.MKD.131.0060 Ü Konsekutivdolmetschen PT-DE Stufe 1 [3 ECTS]
06.MKD.131.0061 Ü Konsekutivdolmetschen PT-DE Stufe 2 [3 ECTS]
 2 06.131.0590 Ü „Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 1.1“ [3 ECTS] 06.131.0640 S zur Kulturwissenschaft 1 PT [6 ECTS] 06.MKD.131.0062 Ü Simultandolmetschen PT-DE Stufe 1 [3 ECTS]
06.131.0591 Ü „Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 1.2“ [3 ECTS] 06.MKD.131.0063 Ü Simultandolmetschen PT-DE Stufe 2 [3 ECTS]
 3 06.131.0592 Ü „Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 1.3“ [3 ECTS] 06.131.0641 S zur Kulturwissenschaft 2 PT [6 ECTS]

06.131.0593 Ü „Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 1.4“ [3 ECTS]
 Hinweise Bei Vorkenntnissen im Bereich Fachübersetzen wird empfohlen, dieses Modul bereits im 1. Semester zu beginnen.
Modulnote = Externe Modulprüfung (120 Min. Pt-D, D-Pt)
Wenn Sie zur Schwerpunktbildung „Fachübersetzen“ beide Module Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch belegen wollen, müssen Sie das erste Modul bereits im 1. Semester beginnen.
Beachten Sie bitte auch die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen aus dem fächerübergreifenden Angebot zu besuchen (z.B. CAT-Tools, Einführung ins Fachübersetzen, Vorlesungen zum Fachübersetzen).

Bitte stimmen Sie bei Belegung dieses Moduls die Gestaltung der von ihnen besuchten Lehrveranstaltungen im Pflichtmodul M.06.131.0505 Sprach-/Translations- und/oder Kulturwissenschaft Portugiesisch entsprechend ab.
Modulnote = Note im Seminar 06.131.0641

Die Schwerpunktbildung „Konsekutiv- und Simultandolmetschen“ ist nur in Verbindung mit einer 2. Sprache möglich.
Der Beginn des Moduls ist jeweils nur im WiSe möglich.
Modulnote = Modulteilprüfungen in Konsekutivdolmetschen und in Simultandolmetschen

 

Wahlpflichtmodul 2 (frei wählbar)

In der folgenden Tabelle finden Sie zwei Module, die im Wahlpflichtbereich zweimal (Teil 1 und 2) belegt werden können. Die Angaben zu Teil 1 gelten für den Fall, dass das betreffende Modul zuvor noch nicht belegt wurde. Die Angaben zu Teil 2 gelten für den Fall, dass bereits Teil 1 des betreffenden Moduls belegt wurde. Das Modul Sprach- und translationswissenschaftliche Kompetenz ist keinem Studienschwerpunkt zugeordnet und wird aus diesem Grund erst in diesem Bereich aufgeführt. Eine Belegung als Wahlpflichtmodul 1 ist ebenfalls möglich.
Bitte beachten Sie bei der folgenden Aufstellung, dass im 3. und 4. Semester auch Zeit- und Arbeitsaufwand für die Vorbereitung und Abfassung der Masterarbeit eingeplant werden müssen.

Semester M.06.131.0590 Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 1
[ODER]
M.06.131.0610 Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 2 [12 ECTS]
M.06.131.0640 Kulturwissen-schaftliche Kompetenz Portugiesisch, Teil 1
[ODER]
M.06.131.0650 Kulturwissen-schaftliche Kompetenz Portugiesisch, Teil 2 [12 ECTS] 
M.06.131.0700 Sprach- und translations-wissenschaftliche Kompetenz Portugiesisch [12 ECTS]  Abschlussmodul 
1  
2
3 06.131.0590 Ü „Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 1.1“
[ODER]
06.131.0610 Ü „Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 2.1“ [3 ECTS]
06.131.0640 S zur Kulturwissenschaft 1 PT [6 ECTS]
[ODER]
06.131.0650 VL zur Kulturwissenschaft 1 PT [3 ECTS]
06.131.0700 VL zur sprach-/translations-wissenschaftlichen Kompetenz 1 PT [3 ECTS] Masterarbeit mit Vorbereitung im 3. Semester und Abfassung im 4. Semester
06.131.0591 Ü „Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 1.2“
[ODER]
06.131.0611 Ü „Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 2.2“ [3 ECTS]
06.131.0651 VL zur Kulturwissenschaft 2 PT [3 ECTS]
[Hinweis: Diese LV gilt nur für M.06.131.0650 / Teil 2.]
06.131.0702 S zur sprach-/translations-wissenschaftlichen Kompetenz PT [6 ECTS]
4 06.131.0592 Ü „Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 1.3“
[ODER]
06.131.0612 Ü „Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 2.3“ [3 ECTS]
06.131.0641 S zur Kulturwissenschaft 2 PT
[ODER]
06.131.0652 S zur Kulturwissenschaft 3 PT [6 ECTS]
06.131.0701 VL zur sprach-/translations-wissenschaftlichen Kompetenz 2 PT [3 ECTS]
06.131.0593 Ü „Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 1.4“
[ODER]
06.131.0613 Ü „Translatorische Fachkompetenz Portugiesisch 2.4“ [3 ECTS]
Mündliche Abschlussprüfung
Hinweise Bei Auswahl beider Module zur Translatorischen Fachkompetenz Portugiesisch muss M. 06.131.0590 (als WPM 1) bereits im 1. Semester begonnen werden. Bei Auswahl beider Module zur Kultur-wissenschaftlichen Kompetenz Portugiesisch muss M. 06.131.0640 (als WPM 1) bereits im 1. Semester begonnen werden.    

 

Prüfungen

In den Lehrveranstaltungen müssen zusätzlich zur Anwesenheitspflicht oft noch weitere Leistungen erbracht werden, die für die Bescheinigung der „aktiven Teilnahme“ verpflichtend sind. Dazu zählen Klausuren, Hausaufgaben in Form von Übersetzungen, Recherchen, Lektüren, Exposés, aber auch ILIAS-Übungen, Wortschatztests, Referate, Protokolle usw. Die Regelungen für diese Leistungen werden von den jeweiligen Dozierenden festgesetzt und Ihnen zu Beginn des Kurses mitgeteilt.

Externe Modulprüfungen

„Externe Modulprüfungen“ sind nicht an eine bestimmte Lehrveranstaltung im Rahmen des jeweiligen Moduls gekoppelt. Sie erfordern eine gesonderte Prüfungsanmeldung durch die Studierenden. Diese Modulprüfungen umfassen die Studieninhalte des jeweiligen Moduls insgesamt.

Modulprüfung in Form einer Hausarbeit

In Modulen mit Seminaren bildet die in dem Seminar zu schreibende Hausarbeit (+ Referat oder andere Formen aktiver Mitarbeit) die Modulprüfung. Die Note der Hausarbeit ergibt die Modulnote.

Projektmodule

Je nach Kapazitäten und Anlass werden im Fach Portugiesisch praxisnahe Projekte durchgeführt und in Form eines dann einmalig angebotenen Projektmoduls in den Studienverlauf integriert. Die Modulstruktur und sich daraus ergebende Regelungen für die Modulnote hängen vom jeweiligen Projekt ab.

Modul(e) Auslandssemester oder Praktikum

Studienleistungen im Rahmen eines Auslandsaufenthalts können pauschal als unbenotetes Wahlpflichtmodul oder als Einzelleistungen in bereits belegten Modulen angerechnet werden. Auch die Anrechnung eines Praktikums als unbenotetes Wahlpflichtmodul ist unter bestimmten Bedingungen möglich. Nicht zuletzt können Auslandsaufenthalte und Praktika auch ohne spezifische Anrechnung als Zusatzleistungen bzw. im Diploma Supplement dokumentiert werden. Lassen Sie sich bei Interesse frühzeitig von den zuständigen Mitarbeitern beraten.