Master Sprache, Kultur, Translation

Der Studiengang M.A. Sprache, Kultur, Translation wurde im Wintersemester 2013/14 vom M.A. Translation abgelöst und läuft nun aus. Neuimmatrikulationen sind nur für den M.A. Translation möglich.

Struktur des M.A.-Studienganges

Der M.A.-Studiengang ist in Modulen aufgebaut, die aus thematisch zusammenhängenden Lehrveranstaltungen bestehen, die mit einer Modulprüfung abgeschlossen werden. Es gibt Pflichtmodule, Wahlpflichtmodule und frei wählbare Module (siehe Modulaufstellung). Die jeweiligen Lehrveranstaltungen der Module gelten bei aktiver und erfolgreicher Teilnahme (z.B. bestandener Klausur) als absolviert. Die Modulprüfung besteht im Fach Portugiesisch im Falle eines Seminars aus der Seminararbeit selbst und bei Modulen zur Translatorischen Kompetenz (Modul(teil)prüfungen) in der Regel aus einer 90-minütigen Klausur.

 

Studien- und Prüfungsverwaltung: An- und Abmeldeverfahren

 

Alle Module, Lehrveranstaltungen und studienbegleitende Prüfungsleistungen einschließlich Modulprüfungen werden über das campusweite integrierte Studien- und Prüfungsverwaltungssoftware der JOGU-Universität verwaltet (JOGU-StINe). Für die An- und Abmeldungen über JOGU-StINe gibt es Fristen, die unbedingt einzuhalten sind (siehe auch die Seiten des Studienbüros und des Prüfungsamtes).

Masterarbeit und mündliche Abschlussprüfung

Masterarbeit

Die Masterarbeit muss spätestens 6 (sechs) Wochen nach Abschluss aller Module beim Prüfungsamt angemeldet werden, andernfalls gilt sie ein erstes Mal als nicht bestanden. Zur Masterarbeit wird zugelassen, wer mindestens 5 (fünf) Module erfolgreich abgeschlossen und das vorläufige Thema der Masterarbeit vereinbart hat.

Die Masterarbeit muss beim Prüfungsamt angemeldet werden, andernfalls gilt sie ein erstes Mal als nicht bestanden. Zur Masterarbeit wird zugelassen, wer und das vorläufige Thema der Masterarbeit vereinbart hat.

Spätester Abgabetermin für die Masterarbeit ist i.d.R. der 1. Dezember für das Wintersemester bzw. der 1. Mai für das Sommersemester. Die Bearbeitungszeit der Masterarbeit beträgt ab Anmeldung beim Prüfungsamt 4 (vier) Monate. Der Umfang der Arbeit beläuft sich auf 70-80 Seiten.

Das Thema der Masterarbeit ist aus dem Kontext eines der belegten Module zu wählen und mit dem Betreuer / der Betreuerin zu vereinbaren. Dieses Thema wird auch Gegenstand der Abschlussprüfung (Thema der Arbeit und ein weiteres Thema aus dem entsprechenden Modul bilden die ersten beiden der insgesamt drei Bestandteile der Abschlussprüfung). Im Fach Portugiesisch werden Themen für die Masterarbeit überwiegend im Kontext der folgenden Module vereinbart: Kulturwissenschaft 1 / 2, Sprach- / Translationswissenschaft 1 / 2.

Mündliche Abschlussprüfung (MA-Prüfung)

Die mündliche Abschlussprüfung findet frühestens in dem Semester statt, in dem die oder der Studierende sämtliche Modulprüfungen ordnungsgemäß abgelegt hat. Gegenstand der 30-minütigen Abschlussprüfung sind das Thema der Masterarbeit sowie ein weiteres Thema aus dem Kontext des für die Masterarbeit gewählten Moduls. Hinzu kommt ein weiteres Thema aus einem anderen Modul.

Die Themen müssen rechtzeitig vor der offiziellen Anmeldung beim Prüfungsamt mit allen PrüferInnen abgesprochen werden. Zusätzlich zur Anmeldung im Prüfungsamt müssen Sie sich im Sekretariat des Arbeitsbereichs Portugiesisch (R. 249) zu Zwecken der Prüfungsplanung anmelden (siehe Formular in der rechten Spalte). Beachten Sie bitte die Aushänge mit den im jeweiligen Semester geltenden Fristen für diese Anmeldung.

 

Studienfachberatung / Studienfachbeauftragte

 

MA-Studienfachberater (Portugiesisch als B- und C-Sprache) sowie Studienfachbeauftragte des Faches Portugiesisch ist . Sie ist die erste Anlaufstelle bei Fragen oder Problemen bezüglich der Organisation der Lehre des Faches Portugiesisch.