Leben

 

  • 1931 am 25.5.1931 in Darkehmen/Ostpreußen geboren

  • 1937-51 Schulbesuch in Ost- und Westpreußen: Labiau, Angerapp (ehem. Darkehmen, heute Ozersk), Stuhm, ab 1945 in Plön und Bad Wildungen, 1951 Abitur

  • 1951-1958 Studium der Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte und Finnougristik in Marburg, München, Helsinki und Göttingen

  • 1952 Fabrik- und Landarbeiter in Ost- und Mittelfinnland

  • 1953 Italienreise

  • 1955 Bibliothekarische Hilfskraft an der Stadtbibliothek Helsinki; Stipendiat der Mittelfinnischen Studentenverbindung

  • 1956 Bibliothekarische Hilfskraft an der Deutschen Bibliothek Helsinki

  • 1958 Staatsexamen in den Fächern Deutsch und Geschichte an der Universität Göttingen; Übersiedlung nach Finnland und Heirat; 1960 und 1964 Geburt der Kinder Suvi und Eelis

  • 1959 Italienreise

  • 1959-62 Sprachlehrer an verschiedenen Hochschulen, Volkshochschulen und sonstigen Institutionen in Finnland und in Deutschland, zuletzt am Goethe-Institut Radolfzell

  • 1961 Reise in die Provence

  • 1962 Längerer Aufenthalt in Berlin (West)

  • 1963 Tagung der Gruppe 47 in Saulgau; Internationales Schriftstellerseminar in Lahti/Finnland; Reisen nach Polen und Wales

  • 1964 Längerer Aufenthalt in Berlin (DDR); Tagung der Gruppe 47 in Sigtuna/Schweden

  • 1964-69 Jährlich längere Aufenthalte in Prag, Übersetzungen aus dem Tschechischen

  • 1965 Reise nach Korsika

  • 1968 Lapplandreise

  • 1969 Stipendiat des Tschechoslowakischen Schriftstellerverbands Prag

  • 1970/71 Reisen nach Israel

  • 1973 Längerer Schwarzwaldaufenthalt

  • 1974 Reise nach Katalonien

  • 1975-84 Arbeit an einer rezeptionsästhetischen Studie zu Alexis Kivis Sieben-Brüder-Roman

  • 1976 Lapplandreise

  • 1977 Reise in die Tschechoslowakei

  • 1978 Griechenlandreise

  • 1979 Reise in die Tschechoslowakei und an die Dalmatinische Küste

  • 1979-86 Redaktion und Herausgabe von Trajekt. Beiträge zur finnischen, finnlandschwedischen, lappischen, estnischen, lettischen und litauischen Literatur (6 Bände) sowie von der Buchreihe Sammlung Trajekt (23 Bände)

  • 1980/81 Reisen nach Griechenland

  • 1981-88 Mehrere Arbeitstreffen im Europäischen Übersetzerkollegium Straelen/Niederrhein

  • 1982 Reisen nach Moskau und Tallinn

  • 1983 Beginn der Arbeit an einer autobiographischen Prosatext; Reisen nach Paris und Chartres, nach Budapest, Belgrad, Sofia und die Tschechoslowakei; längerer Korsika-Aufenthalt

  • 1984 Teilnahme am Internationalen Schriftstellertreffen in Belgrad; Reisen nach Polen, nach Budapest und Sofia

  • 1985 Stipendiat des Berliner Senats; Reisen nach Gotland und Kastilien

  • 1986 Reise in die Türkei

  • 1987 Teilnahme am Lyrikertreffen in Münster; Türkeireise

  • 1989-99 Teilnahme an den internationalen Arbeitstagungen Germanistische Forschungen zum literarischen Text in Vörå/Vöyri, Finnland und in Vaasa, Finnland (1989, 1991, 1993, 1999)

  • 1991 Andreas F. Kelletat: Manfred Peter Hein. Bibliographie 1956-1991. Vaasa (Saxa, Beiheft 1)

  • 1992 Teilnahme an der Literatur-Kreuzfahrt Mare Balticum; Teilnahme am Internationalen Übersetzerseminar in Riga

  • 1993 Teilnahme am Lyrikertreffen in Münster; Reise in die Bretagne

  • 1994 Künstlerrente des finischen Unterrichtsministeriums

  • 1995 Teilnahme am internationalen Übersetzerseminar in Riga

  • 1996 Ehrung zum 65. Geburtstag durch ein Autoren- und Übersetzertreffen an der Ostsee (Travemünde) mit Teilnehmern aus Deutschland, Dänemark, Finnland, Israel, Lettland, Litauen, Norwegen, Russland und der Schweiz; Stipendiat des Künstlerhauses Schloss Wiepersdorf

  • 1997 Reise nach Litauen und Russland (Kaliningradskaja oblast)

  • 1998 Teilnahme am Symposium Osteuropäische Literatur im Systemwandel; Reisen nach Russland (Karelien) und Jordanien

  • 1999 Teilnahme am Goethe-Symposium in Tartu/Estland; Reise nach Triest

  • 2000 Reisen nach Russland (Karelien), Lettland, Litauen, Estland und Spanien (Granada und Cordoba): Kolloquium zur Lyrik und zur Erzählung Fluchtfährte an der Kulturakademie Lettlands in Riga

  • 2001 Reisen nach Island. Teilnahme am Interkulturellen Symposium für Poesie in Reykjavik

  • 2002 Teilnahme am Literaturforum Ost-West 2002 Düsseldorf

  • 2003 Reise nach Lissabon

  • 2005 Palästinareise. Lesung im Goethe-Institut Ramallah

    AUS: Andreas F. Kelletat. »Unterwegs mit zehn Fingern« Manfred Peter Hein - Lyrik, Prosa, Übersetzung.  Köln:SAXA Verlag 2006.