Buddy-Projekt


Das Buddy-Projekt wurde 2009 gegründet und bis 2017 hauptsächlich ehrenamtlich von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Arbeitsbereichs Interkulturelle Kommunikation durchgeführt. Aufgrund fehlender Ressourcen muss das Projekt zum Wintersemester 2017/18 leider geschlossen werden.
Wenn Sie Austauschstudent/in sind und Fragen zu Ihrem Aufenthalt in Germersheim haben, wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt: akadauslandsamt06[at]uni-mainz.de 
 

 

Informationen zum Projekt: 

Das Buddy-Projekt war ein Programm zur besseren Integration von Austauschstudierenden in das Germersheimer (Universitäts-)Leben. Außerdem sollte es sowohl den Austauschstudierenden als auch den Germersheimer Studierenden eine Möglichkeit zur interkulturellen Erweiterung bieten. Das Ziel des Projekts war es, möglichst allen interessierten Austauschstudierenden am FTSK Germersheim einen persönlichen Buddy zur Seite zu stellen, der die Funktion eines Mentors und Mittlers übernimmt. Dadurch wurde ihnen das Einleben an der Uni und in Germersheim selbst erleichtert. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass aus Buddys auch gute Freunde werden können. Hier einige Einblicke und Erfahrungsberichte von Austauschstudierenden aus den vergangenen Semestern.

Die Idee für dieses Projekt wurde im Sommersemester 2009 im Rahmen eines Proseminars unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Cnyrim geboren. In diesem Seminar diskutierten die Studierenden die zwei Leitfragen „Wie gastfreundlich ist der FTSK?“ und „Wie können wir den Austauschstudierenden beim Start in Germersheim helfen?". Die Beschäftigung mit diesen Fragen bildete den Grundstein für das Buddy-Projekt, das von 2009 bis 2017 jedes Semester am FTSK angeboten wurde.