Curriculum Vitae Prof. Dr. Michael Hanke

* 1957 in Wiesbaden

2006-2007 - Einjährige Gastprofessor an der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar (Mercator Gastprofessorenprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft).

2005 - Studien- und Forschungsaufenthalt auf Einladung des DAAD am Vilém Flusser-Archiv der Kunsthochschule für Medien der Universität Köln.

Seit 2002 - Ordentlicher Professor (=Professor Adjunto) an der Universität von Belo Horizonte, Brasilien.

1998-2002 - Gastprofessor (DAAD) an der Universität von Belo Horizonte, Brasilien.

1998 - Habilitation mit der venia legendi für das Fach „Kommunikationswissenschaft“, Universität Gesamthochschule Essen.

1992-1998 - Lehrbeauftragter für Kommunikationswissenschaft an der Universität Gesamthochschule Essen.
1991-1993 - Postdoktorand der Deutschen Forschungsgemeinschaft am Literatur- und Kommunikationswissenschaftlichen Graduiertenkolleg „Kommunikationsformen und Lebensformen” in Siegen.
1990 - Promotion zum Dr. phil. in Kunstwissenschaft, Essen.

1987-1991 - Wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem Forschungsprojekt der Deutschen Forschungsgemeinschaft des Instituts für Kommunikationsforschung und Phonetik der Universität Bonn.

1984 - Magister Artium in Bonn.

1982-1987 - Studentische und wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Kommunikationsforschung und Phonetik der Universität Bonn.

Schulzeit und Abitur 1977 in Düsseldorf. 1978-1984 Studium der Kommunikationsforschung und Phonetik sowie Sprachwissenschaft und Psychologie an den Universitäten Düsseldorf und Bonn.