Sprachliche Eigenschaften von Übersetzungen – eine korpusbasierte Untersuchung für das Sprachenpaar Englisch-Deutsch

Das Projekt CroCo widmet sich den sprachlichen Eigenschaften übersetzter Texte. Es ist am Lehrstuhl für Englische Sprach- und Übersetzungswissenschaft an der Universität des Saarlandes  angesiedelt und wird in der zweiten Projektphase in Kooperation mit dem Fachbereich 06 der Universität Mainz in Germersheim durchgeführt. Das Team, das aus Sprachwissenschaftlerinnen und Computerlinguistinnen besteht, untersucht dabei verschiedene Eigenschaften von Übersetzungen. In der zweiten Projektphase werden neben der Explizierung, also dem Phänomen, dass übersetzte Texte deutlicher, expliziter als die dazugehörigen Ausgangstexte wirken, auch Normalisierung und Interferenz untersucht.

Weitere Informationen

Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Okt. 2007 - Sept. 2009)

http://fr46.uni-saarland.de/croco

Ansprechpartner

Prof. Dr. Silvia Hansen-Schirra, Dr. Oliver Čulo