Mailadresse

Für Mails, die mit Ihrem Studium in Zusammenhang stehen, sollten Sie immer Ihre Universitätsadresse benutzen (...@students.uni-mainz.de), weil die Zustellung sicherer ist als bei Privatmails. Zudem wird diese Adresse vom Fachbereich für wichtige Mitteilungen benutzt. Eine Mail, die der Fachbereich an Ihre Universitätsadresse schickt, gilt als zugestellt. Das heißt, es wird vorausgesetzt, dass Sie die darin enthaltenen Informationen kennen. Wenn Sie beispielsweise eine wichtige Frist (etwa für die Prüfungsanmeldung) versäumen, können Sie sich nicht darauf berufen, Sie hätten die Rundmail zu den Fristen nicht gelesen. Dieses Argument wird vom Prüfungsausschuss nicht akzeptiert.

Unabhängig davon ein Hinweis fürs Berufsleben: Wenn Ihre Mailadresse sehr privat klingt (z. B. "Schaetzchen@..." oder "Jacko-Fan@..."), sollten Sie sie auch nur für private Zwecke verwenden. Für den Beruf brauchen Sie unbedingt eine neutral klingende Adresse.