Deutsch für TranslatorInnen 2 und 3

Informationen für Austauschstudierende und Austauschbeauftragte der PartneruniversitätenDie Kurse "Deutsch für TranslatorInnen 2" (D2) und "Deutsch für TranslatorInnen 3" (D3) sollen zügig und systematisch jene Deutschkenntnisse vermitteln, die für das erfolgreiche Fachstudium des Übersetzens und Dolmetschens erforderlich sind.
Zielgruppe:
Austauschstudierende (ERASMUS und andere Austauschprogramme), die beim Orientierungstest dem Kurs Deutsch für TranslatorInnen 2 bzw. 3 zugeordnet werden.
Grundkenntnisse der deutschen Sprache werden vorausgesetzt. Besonderes Gewicht legen wir auf die Förderung der aktiven Sprachkompetenz, viele Übungen dienen der Verbesserung der Fähigkeiten im Bereich schriftlicher Kommunikation. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Vertrautwerden mit der deutschen Wissenschaftssprache und ihrem Gebrauch in universitären Lehrveranstaltungen.

Der Kurs D2 setzt sich aus folgenden Lehrveranstaltungen zusammen:

  • Mündlicher Ausdruck (2 SWS*)
  • Schriftlicher Ausdruck (2 SWS)
  • Hörverstehen (2 SWS)
  • Leseverstehen (2 SWS)
  • Grammatik (2 SWS)

Hinzu kommen zwei Tutorien:

  • Wortschatz (1 SWS)
  • Grammatik (1 SWS)

    Der Kurs D3 setzt sich aus folgenden Lehrveranstaltungen zusammen:

    • Translationsorientierte Textanalyse (2 SWS)
    • Translationsorientierte Textproduktion (2 SWS)
    • Mündliche Kommunikation (2 SWS)
    • Rezeption mündlicher Texte (2 SWS)
    • Grammatik (2 SWS)

    Hinzu kommen zwei Tutorien:

    • Wortschatz (1 SWS)
    • Grammatik (1 SWS)

    * SWS = Semesterwochenstunden = Anzahl der Unterrichtsstunden (à 45 Minuten) je Vorlesungswoche

    Weitere Informationen: Die Kurse D2 bzw. D3 sind für die Austauschstudierenden obligatorisch, die über keine hinreichenden Deutschkenntnisse verfügen, um am Regelstudium teilnehmen zu können. Nach einem Semester kommen die Teilnehmenden des D2-Kurses in den D3-Kurs oder, sofern sie gute Leistungen gezeigt haben (Durchschnittsendnote 2,0 und besser), ins Regelstudium.
    Für D2 bzw. D3 bekommen die Teilnehmenden 24 ECTS (Leistungspunkte). Die Teilnahme nur an einzelnen Lehrveranstaltungen ist NICHT möglich.
    Bei großen Studierendengruppen können ggf. Lehrveranstaltungen mehrfach angeboten werden. Jede/r StudentIn kann dann nur an einer Gruppe derselben Veranstaltung teilnehmen. Es werden verbindliche Teilnehmerlisten für diese Gruppen aufgestellt. Die Gruppen und Niveaus werden dem aktuellen Bedarf (Anzahl und Sprachstand der Studierenden) angepasst.
    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Dr. Thomas Kempa: kempa(at)uni-mainz.de