Noten

Sind die Noten wichtig?
Die Noten von Modulprüfungen gehen in die Gesamtnote Ihres BA-Abschlusses ein. Eine einzige Vier ist noch keine Katastrophe, aber wenn Sie im Laufe Ihres Studiums viele Vieren bekommen, hat das natürlich Auswirkungen auf Ihre Abschlussnote.
Studienleistungen und sonstige Leistungsnachweise müssen Sie bestehen, die Note ist aber nicht Teil der Modulnote.

Ich habe bestanden, bin aber mit meiner Note nicht zufrieden. Kann ich wiederholen?
Nein.

Wie setzt sich die Modulnote zusammen?
Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • Die Modulprüfung ist "extern", das heißt, sie bezieht sich auf mehrere oder alle Veranstaltungen des Moduls (z. B. im Pflichtmodul "Translatorische Kompetenz 1"). In diesem Fall zählen für die Note alle Veranstaltungen, die geprüft werden; sie werden aber nicht unbedingt gleich gewichtet.
  • Die Modulprüfung findet in einer der Veranstaltungen des Moduls statt (z. B. im Seminar des Pflichtmoduls "Kulturwissenschaft"). In diesem Fall zählt nur die Note der betreffenden Veranstaltung. Die anderen Veranstaltungen des Moduls (im Beispiel: die Übung "Einführung in die kulturwissenschaftliche Textanalyse") müssen Sie aber ebenfalls bestehen.

Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in Abschnitt 8 des Modulhandbuchs. Wenn dort Kleinbuchstaben angegeben sind - z. B. "Modulprüfung in b)" - bedeutet das eine Modulprüfung im Rahmen einer bestimmten Veranstaltung. Ohne Kleinbuchstaben handelt es sich um eine Prüfung über das Modul insgesamt (d. h. eine "externe" Modulprüfung).

    Wie setzt sich die Gesamtnote für den BA zusammen?
    Die Gesamtnote setzt sich zusammen aus den Noten für die einzelnen Module, der Note für die Bachelorarbeit und der Note für die mündliche Abschlussprüfung. Die Noten werden entsprechend der ihnen zugeordneten Leistungspunkte-Zahl gewichtet. Eine Modul-Abschlussprüfung für ein Modul, das 12 LP hat, zählt 12/180 der BA-Gesamtnote (weil der BA insgesamt 180 LP hat), also 6,67 %.