Eignung für das Studium

Ich bin zweisprachig aufgewachsen. Deswegen bin ich doch bestimmt ganz besonders geeignet für ein Studium am FTSK?
Leider nicht unbedingt. Sie brauchen für das Studium am FTSK eine Grundsprache (A-Sprache, Muttersprache), die Sie auf allerhöchstem Niveau beherrschen. Es gibt "Zweisprachige", die in keiner ihrer beiden Sprachen eine solche Kompetenz haben - sie verfügen überhaupt nicht über eine echte Grundsprache. Diese Studierenden sind in der Fremdsprache Deutsch sehr erfolgreich, weil sie das Deutsche für fremdsprachliche Verhältnisse sehr gut beherrschen, aber sie haben beispielsweise beim Übersetzen in die Grundsprache große Schwierigkeiten, weil die gewählte Grundsprache eben nicht stabil genug ist.
Wenn Sie zweisprachig aufgewachsen sind und ein Studium mit der Fremdsprache Deutsch in Erwägung ziehen, nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt zur Studienberatung des Faches Deutsch auf, damit wir prüfen können, ob Ihre grundsprachliche Kompetenz den Anforderungen genügt.

Meine Grundsprache (Bulgarisch, Indonesisch, Rumänisch ...) wird im BA nicht angeboten. Ich kann aber sehr gut Englisch. Kann ich dann auf der Basis von Englisch studieren?
Wenn Sie Englisch als reine Fremdsprache gelernt haben, in aller Regel nein. Fremdsprachenkenntnisse, egal wie gut, sind nicht dasselbe wie muttersprachliche Kenntnisse.

Ich kann noch nicht besonders gut Deutsch. Am FTSK kann ich doch sicher meine Deutschkenntnisse verbessern?
Natürlich werden sich durch ein Studium am FTSK Ihre Deutschkenntnisse verbessern. Sie müssen aber schon sehr gute Kenntnisse mitbringen, um überhaupt hier studieren zu können (für den BA das Niveau TestDaF 18 Punkte). Der Schwerpunkt des BA Sprache, Kultur, Translation ist nicht die Deutschkompetenz als solche, sondern Sie werden zwischen Ihrer eigenen Kultur und der deutschen zu vermitteln lernen. Sehr gutes Deutsch ist eine Voraussetzung dieses Studiengangs, nicht sein Ziel.

Ich kenne mich mit Computern nicht so gut aus. Ist das schlimm?
Komplexe Software ist aus dem modernen Arbeitsleben nicht mehr wegzudenken. Wenn Sie damit nicht umgehen können, haben Sie in keinem anspruchsvollen Beruf eine Chance. Das gilt auch für Berufe im Bereich Sprache, Kultur und Translation. Beispielsweise werden Übersetzungen am Computer verfasst, häufig mit spezieller Software, und viele Recherchetätigkeiten finden ebenfalls am Computer statt.
Den Umgang mit Software kann man lernen. Der FTSK bietet auch einige entsprechende Kurse an. Sie müssen aber unbedingt die Bereitschaft mitbringen, sich in dieses Gebiet sehr schnell einzuarbeiten.