Zur Hauptseite der Uni Mainz Zur Hauptseite des

Fachbereiches Zur Hauptseite der CAFL Zur

Hauptseite der Vorlesung Telekommunikation

Anhang E: Dateistruktur des WWW-Servers am FASK und Aufbau der einzelnen Web-Seiten
Stand: 16. November 1996

[1]

Inhalt

  1. Gesamtstruktur des WWW-Servers am FASK
    1. Allgemeine Hinweise zur Struktur und Symbolik
    2. Root - Hauptverzeichnis des Servers (einschl. kleinerer Verzeichnisse)
    3. CAFL - Computeranlagen für Forschung und Lehre
      • Kurse - Unterlagen zum Unterricht
    4. Inet - Internet-Ressourcen
    5. Inst - Institute und Abteilungen (einschl. Forschungseinrichtungen)
    6. User - Benutzer (Personen und Organisationen)
    7. ZE - Zentrale Einrichtungen
    8. Images - Bilder und Symbole
  2. Regeln für den Aufbau der Web-Seiten am FASK
    1. Allgemeine Angaben im Head
    2. Strukturinformationen
    3. Spezielle Verwendung von HTML-Markup (Optional)

siehe auch


1 Gesamtstruktur des WWW-Servers am FASK

1.1 Allgemeine Hinweise zur Struktur

Im folgenden sind nun die Verzeichnisse und Unterverzeichnisse des WWW-Server des Fachbereiches aufgeführt, sowie die wichtigsten dort enthaltenen Dateien.
Grundsätzlich gilt, daß Verzeichnisse keine "typische" Endung haben, während HTML-Texte durch die Endung ".html" gekennzeichnet werden (Bilder enden entsprechend durch ".gif" bzw. ".jpeg" und reine ASCII-Texte durch ".txt").

Hinweis: Eine identische Dateistruktur zu dem eigentlichen WWW-Server auf unserem Unix-Rechner mit (theoretisch) den gleichen Dateien liegt auf dem CIP-Pool-Server (NFASK2 bzw. NTFASK) in dem Verzeichnis SYS:Komm/WWW.FASK. Die dortigen Dateien werden aber eben von dem Server selbst nicht abgefragt, sondern dienen praktisch nur als "Entwicklungsumgebung" zum Austesten von Seiten.

Der Aufruf dieser Seiten erfolgt in Netscape mit dem Befehl Open File im Menü File und der Auswahl des entsprechenden Datei im jeweiligen Unterverzeichnis
(Probieren geht über Studieren!

Allgemeine Hinweise:

In der folgende Auflistung sind:

1.2 Root Hauptverzeichnis des Servers
Arbeitsversion: NFASK2/SYS:KOMM/WWW.FASK bzw. DOS-Laufwerk K:/KOMM/WWW.FAS)

welcome.html
Hauptseite (erscheint beim Programmstart)
allg.html
Allgemeine Informationen
neu.html
Neuigkeiten
/images
siehe unten
/cgi-bin
Sammlung von kleinen Zusatzprogrammen, die vom Webserver (nur UNIX) aufgerufen werden
/aktuell
Aktuelle Informationen
/audio
Tondateien (Formate: .au (Sun/Mac) und .wav (Windows))
/cafl
Computeranlagen für Forschung und Lehre
/fbpubl
Fachbereichsweite Publikationen, z.B. Broschüre, Fax
/inet
Internet-Ressourcen
/inst
Institute und Abteilungen
/user
einzelnen Personen nach Benutzerkennung
/ze
Zentrale Einrichtungen am Fachbereich

1.3 /aktuell Aktuelle Informationen

examen.html
Prüfungstermine des laufenden Semesters
semester.html
Allgemeine Termine zu Semesterzeiten
statistik.html
Studierendenstatistik der letzten 3 Semester
termine.html
chronologische Auflistung aller Termine
vortrag.html
Liste der Vorträge und Veranstaltungen (aus Fax)

1.4 /cafl Computeranlagen für Forschung und Lehre

cafl-aufgaben.html
kleine Selbstdarstellung durch Beschreibung der verschiedenen Aufgaben in Forschung und Lehre
/cafl/doku
Selbst erstelltes (!) Dokumentationsmaterial (Kurzanleitungen und Befehlsübersichten), etwa zu
pmail.html
= /cafl/kurse/komm/komm-a1.html
Pegasus Mail für DOS
netscape.html
= /cafl/kurse/komm/komm-b2.html
Netscape (jeweils aktuell eingesetzte Version)
html.html
= /cafl/kurse/komm/komm-c0.html
HTML (Hypertext Markup Language)
telnet.html
= /cafl/kurse/komm/komm-d1.html
NCSA Telnet (aktuelle Version)
winpmail.html
Pegasus Mail für Windows (M. Orschel)
/cafl/fask-www
Spezifika zum WWW-Server des FASK (Beachte: WWW und FASK in umgekehrter Reihenfolge!)
planung.html
Allgemeine Planungen und Vorschläge zum WWW-Server des FASK
regeln.html
= /cafl/kurse/komm/komm-d.html
enthält Formatierungsregeln und Tips (Anhang D der Vorlesung Kommunikation)
struktur.html
= /cafl/kurse/komm/komm-e.html
Diese Aufstellung (Anhang E der Vorlesung Kommunikation)
/cafl/info
Informationsmaterial zu bzw. aus den Computeranlagen
z.B. Nutzungshinweise (allgemein und speziell zum Internet bzw. Macintosh), Tips zum Rechnerkauf
/cafl/kurse
Kursunterlagen, bisher:
/cafl/kurse/komm
Unterlagen zum Internet-Kurs von F. Krüger
/cafl/kurse/dtp
Unterlagen zum DTP-Kurs von .Krüger
(weitere Dateien)
Kursunterlagen der TDV-Dozenten
/cafl/referenz
Übersichten zu und Verweise auf weiteres, v.a. gedrucktes, Informationsmaterial zur EDV, Computerlinguistik und Textverarbeitung
buch.html
Aufstellung relevanter Bücher
periodika.html
Aufstellung relevanter Zeitschriften, Zeitungen und sonstiger Serien
soft.html
Aufstellung relevanter Software
cdrom.html
Aufstellung relevanter CDROMS (teilweise in Überschneidung mit Büchern und Zeitschriften)
/cafl/vorlagen
Dokumentvorlagen bzw. "Stylesheets" (also Arbeitsvorlagen) stehen in diesem Verzeichnis (NFASK1/2 in Word voreingestellt) wie folgt zur Verfügung:
www-fask.dot
"Standard"-WWW- Konvertiervorlage, als HTML-Datei: WWW-DOT.html
www-fask.html
Komplettes Stylesheet mit allen konvertierbaren Formatvorlagen bzw. HTML-Auszeichnungen
www-html.dot/.html
Ergänzungen in HTML-Code (mit Makros für Umwandlung der Sonderzeichen)

1.5 /fbpubl Fachbereichspublikationen

bewerb-de.html
Bewerberinformationen des Stud.sekretariates
erasinfo.html
Informationen für Erasmus- Austauschstudierende
faskreihe.html
Übersicht bisher erschienener Bände in den Reihen A und B
/brosch/i-brosch
Fotos und Grafiken, die in den Broschüren verwendet werden
/brosch/brosch-de.html
Offzielle Broschüre des Fachbereiches (Deutsche Ausgabe); weitere Ausgaben in allen am FB vertretenen Sprachen,z.Zt. -us = amerikanisch, -fr= französisch, geplant: pl=polnisch
/fax/fax.html
fax- Newsletter: Informationen aus dem Fachbereich
/fax/i-fax
Fotos und gescannte Zeitungsartikel zu fax

1.6 /inet Internet-Ressourcen

Allgemeine Hinweise:
In diesem Verzeichnis befinden sich v.a. außerhalb des Fachbereiches erstellte und hier lediglich bearbeitete bzw. zusammengestellte Materialien zum Internet, die durch eigene Sammlungen in entsprechenden Verzeichnissen (v.a. User/NAME) ergänzt werden.
/inet/inet-doku
Dokumentationen (Handbücher und Kurzanleitungen)
/inet/inet-doku/cgi
Dokumentationen zum Common Gateway Interface, der Programmier-schnittstelle (vgl. auch Java)
/inet/inet-doku/html
Dokumentationen zur Hypertext Markup Language
- vgl. auch /cafl/kurse/komm/komm-24.html (Kursunterlagen HTML)
/inet/inet-doku/www
WWW allgemein (v.a. Nutzung, da Erstellung in HTML/cgi-Verzeichnissen abgedeckt wird)
- vgl. auch /cafl/kurse/komm/komm-23.html (Kursunterlagen WWW/ Dialogsysteme) -
/inet/inet-doku/netscape
Netscape-Material insgesamt
/inet/inet-doku/netscape/netscape-2.0 bzw. 3.0
Netscape- Dokumentationen der enstprechenden Programmversionen
- vgl. auch /cafl/kurse/komm/komm-24.htmlund Anhang B2/B3 (Kursunterlagen Kommunikation) -
/inet/geo
Verzeichnis von Ressourcen nach Ländern und Kulturen
gb.html
Übersicht Großbritannien (im Rahmen des Komm.kurses SS 95)
frankreich.html
Informationsangebot Frankreich (von Dora Warth im Auslandssemester)
polen.html
von G. Kurowska
/inet/pointers
Gemischte Sammlungen besonders interessanter Seiten (z.B. Galleria, Educom, Internet Scout)
/inet/suche
Verzeichnis von Suchsystemen
/inet/sys
Verzeichnis von Ressourcen nach Sachgebieten (insbesondere E-fächer)
netz.html
Übersicht Kommunikation und Netzwerke (D. Warth)
medizin.html
erstellt von C. Schwalbach
/inet/typ
Verzeichnisse nach Informationstyp (Texte, Terminologie, Software ..)

1.7 /inst - Institute und Abteilungen

institute.html ( NICHT inst.html!!!)
Hauptliste mit Terminen, Räumen und Mitarbeitern
vl-angebot.html
Übersicht der aktuellen Vorlesungsverzeichnisse der Institute und Abteilungen
/inst/chin
vl-chinesisch.html
/inst/gi/
vl-deutsch.html, umfangreiches Material (kommentiertes Vorlesungsverzeichnis!, Studienordnung) in Vorbereitung!
/inst/griech/
vl-neugriechisch.html
/inst/iaa
vl-anglistik.html, vl-amerika.html, studienfuehrer-iaa.html
/inst/iaspk
vl-linguistik.html, vl-soziologie.html und vl-tdv.html
/inst/iask
vl-arabisch.html
/inst/ifisk
vl-franzoesisch.html, vl-italienisch.html
/inst/ispsk
vl-spanisch.html, vl-portugiesisch.html
/inst/issk
vl-polnisch.html und vl-russisch.html
/inst/ssc
Scottish Studies Newsletter (ssn22w.html, ssn23w.html) und allgemeine Infos zum SSC (ssc.html, ssc-info.html, ssi.html)

1.8 /user - Benutzer (Personen und Organisationen)

user.html
Liste der privaten Seiten von Personen und uni-nahen Organisationen mit Verweisen auf untenstehende Verzeichnisse
personal.html
Aus dem Personalverzeichnis eingescannte Liste der Mitarbeiter/-innen mit Privatadressen (soweit dort angegeben);
Geplant: Aktualisierung und v.a. Ergänzung von E-Mail-Adressen
/user/<benutzername>
von Benutzern, z.B. Rapp, makuro (Kurowska), krueger, orschel, waffenschmidt, srini(vasan), schmidtc (Carsten), selbst gepflegte Verzeichnisse, auch ASTA, SMD, DEJ
Achtung:i.d.R. Unterverzeichnisse im eigenen Benutzerverzeichnis mit symbolischen Link aus Web-Verzeichnis!

1.9 /ze - Zentrale Einrichtungen

ze.html
Hauptliste mit Öffnungszeiten, Räumen und Mitarbeitern
/ze/bibl
Fachbereichsbibliothek
/ze/ref244
Behindertenservice (Referat 244)
ref-planung.html
Aufgaben und Planung elektronischer Angebote des Behindertenservices
/ze/term
Fachgruppe Terminologie
cat-pas.html
Computer-aided Translation Software, Zusammenstellung von Dr. P.A. Schmitt
datrich.html
Richtlinien für die Terminologie-arbeit (von Dr. P.A. Schmitt)
tdafasxx.html
Listen der Terminologiearbeiten am FB nach Autoren, Sprachen etc.
=>prinzipiell Verwendung möglichst gebräuchlicher Abkürzungen (ggf. noch zu definieren!)

1.10 Images Bilder und Icons

früher: /Icons, jetzt : /images mit Unterverzeichnissen
Achtung: Die einheitliche Ablage von Bildern und Iconen ist noch nicht so ausgefeilt und sollte im Einzelfall geklärt werden. Grundsätzlich gilt, daß allgemein nutzbare Bilder unter Images zentral abgelegt werden, spezielle (z.B. eigene Fotos) unter dem entsprechenden Verzeichnis bzw. I-Verz.
Beispiele:
/images/a...z
NUR UNIX: Gesamtarchiv von Icons
sowie sonstige Icons und Bilder, auch eigene Sammlung
/images/fask
Fotos und Graphiken zum FASK inkl. Germersheim und Institute (vorerst)
/images/flags
Länderflaggen in versch. Größen
/images/jogu
Bilder und Icons zur Uni Mainz
/images/maps
Landkarten von Ländern und Regionen
/images/navcon
Icone für die Navigationsleiste (Zugriff aus allen Verzeichnissen)

Folgende Symbole sind bisher definiert:

artcon.gif
Zeitungsartikel (Verweissymbol)
broschcon.gif
Fachbereichs-broschüre
caflcon.gif
Computeranlagen
dtpcon.gif
DTP-Kurs
faskcon.gif
Wappen des FASK
faxcon.gif
fax-Newsletter
fotocon.gif
Fotos (Verweis)
ihcon.gif
Inhaltsverzeichnis
inetcon.gif
Internet
infocon.gif
Informations-material
jogucon.gif
Uni Mainz
kommcon.gif
Internet-Vorlesung
kurscon.gif
Kursmaterialien
mustercon.gif
Vorlage
printcon.gif
Druckmaterialien
publcon.gif
Publikationen
refcon.gif
Referenzmaterial
screencon.gif
Screenshots (Verweissymbol)
usercon.gif
Benutzerseiten

verwiesene Unterverzeichnisse:		und das zugehörige Originial

/images/brosch				/fbpubl/brosch/i-brosch

/images/fax				/fbpubl/fax/i-fax

/images/komm				/cafl/kurse/komm/i-komm

/images/dtp				/cafl/kurse/dtp/i-dtp

/images/netscape				/cafl/kurse/komm/i-komm/netscape

Tip: Hier werden die symbolischen Links (ln -s [Verzeichnis] [Alias]) genutzt, um die Verzeichnishierarchien zu umgehen!

2 Aufbau und Regeln der Web-Seiten am FASK

Die im folgenden aufgestellten Regeln gelten grundsätzlich für alle auf dem Server des FASK abgelegten WWW-Dokumente.

Insbesondere ist zu beachten, daß zusätzlich zu den hier aufgeführten, FASK-spezifischen Vorgaben, auch die allgemeinen Designregeln (zusammengstellt in Kapitel 2.5) eingehalten werden.


Auch wenn viele dieser Regeln und Empfehlungen noch nicht so gefestigt sind, wie dies vielleicht bei den gedruckten Gestaltungsregeln sein mag und sich daher immer wieder ändern können, so ist es doch wichtig, diese Regeln zu kennen und umzusetzen. Dies gilt ganz besonders für die im Rahmen von Kursen, Diplom- oder Seminararbeiten erstellten Web-Dokumente, da hier - vielleicht noch mehr als bei gedruckten Dokumenten - die äußere Form und Einhaltung dieser Regeln in die Benotung der Arbeiten eingeht.
In Einzelfällen können aber - begründete bzw. dokumentierte und durchdachte - Abweichungen von diesen Regeln durchaus sinnvoll sein und werden dann auch akzeptiert.

Eine weitgehend ungeklärte Frage - v.a. bei deutschsprachigen Angeboten - ist die Terminologie, da hierzu weder für den deutschen Sprachraum insgesamt noch speziell für unseren Server (oder Site? oder unser Angebot?) allgemein akzeptable Vorgaben existieren.

Da nicht alle Regeln in gleichem Maße eingehalten werden können (und müssen), ist in der folgenden Zusammenstellung gekennzeichnet, wie wichtig die einzelnen Punkte bzw. deren Einhaltung sind. So ist etwa die unter Punkt C aufgeführte spezielle Verwendung von einiger HTML-Markierungen eine sehr pragmatische Lösung, die für andere Zwecke auch durchaus unterschiedlich angewendet werden könnte.

Dennoch sollen die relativ umfangreichen Regeln und Empfehlungen niemanden abschrecken, mit eigenen Web-Seiten zu experimentierne und Erfahrungen zu sammeln. Deshalb können alternativ zu der doch relativ aufwendigen Auszeichnung von HTML-Dokumenten, also der Formatierung mit HTML-Marken, Texte auch in anderen Dateiformaten auf dem Web-Server abgelegt werden und die HTML-Auszeichnung auf ein zusammenfassendes Übersichtsdokument beschränkt werden. Die wichtigsten dieser Dateiformate sind

Dagegen sollen HTML-Dateien als "echte" WWW-Dokumente in der Regel folgende Teile umfassen (Nähere Erläuterungen folgen):


Zu weiteren Hinweisen (Verweise, Graphiken und Verwendung sonstiger HTML-Elemente wie Tabellen und Forms) vgl. die allgemeinen Designhinweise in Kapitel 2.5!.

2.1 Allgemeine Angaben

Wie auch an anderer Stelle erläutert, enthält der sog. Head allgemeine Angaben zu einem HTML-Dokument, die nicht im Dokumentfenster erscheinen, sondern zu anderen Zwecken verwendet werden. Solche Informationen sind: Die optionalen Angaben werden bei der Konvertierung z.Zt. nicht unterstützt, da im RTF-Dokument nur Elemente aus dem Body eines HTML-Dokumentes angegeben werden können. Sollen diese Angaben mit aufgenommen werden, so muß das Dokument nach der Konvertierung editiert und der entsprechende Eintrag nachgetragen werden.

2.2 Strukturinformationen

2.2.1 Navigationsblöcke

Der eigentliche Dokumenttext (genannt Body) beginnt und endet mit (relativen) Verweisen auf die für die hierarchische Struktur besonders wichtigen Seiten, nämlich auf die:

Eine graphische, iconisierte Version dieser Verweisstruktur unter Verwendung von "Tasten" ist (immernoch) im Test, kann und soll aber übernommen werden. Die derzeit zentral vorhandenen Tasten sind in Abschnitt 1.8: Bilder und Symbole aufgeführt. Dazu gehört auch eine "leeres" Mustertaste, in das jede beliebige Grafik eingesetzt werden kann. Wichtig ist aus Gründen der verbesserten Benutzbarkeit die Kombination von Symbol und (deutsch- und/oder fremdsprachiger) Kurzerläuterung, um die "Taste" eindeutig zu halten. Die Tasten können mit jedem einschlägigen Graphikprogramm bearbeitet werden, wobei auf die Einhaltung der Größenwerte geachtet werden muß.

2.2.2 Langtitel

Zwischen Navigationsblock und Inhaltsverzeichnis befindet sich der Langtitel des Dokumentes (RTF: Feld "Thema", aktualisieren mit F9).

Wichtige Elemente des Langtiteleintrages:

Hinweis:
Die optimale Formatierung des Langtitels wird noch ausgetestet, wodurch es sich hier in den Vorlagen lediglich um Vorschläge handelt. Die Formatierung als Tabelle wurde gewählt, um die parallele Darstellung von Grafiken und Text des Langtitels unabhängig von der Fenster- bzw. Bildschirmgröße zu gewährleisten

2.2.3 Inhaltsverzeichnis

Das Inhaltsverzeichnis (Hypertextmarke: "inhalt") enthält

  1. die Gliederung (obligatorisch) für einen Gesamtüberblick über den Inhalt des jeweiligen Dokumentes mit den wichtigsten Gliederungsüberschriften, wobei die Numerierung(sart) nicht unbedingt der Zählung der Überschriften im Dokument selbst entsprechen muß.
    In Ausnahmefällen kann hier auch auf außerhalb des eigenen Dokumentes liegende Überschriften verwiesen werden, etwa wenn besonders umfangreiche Teile nachträglich ausgelagert werden (zur Dokumentlänge vgl. die allgemein Webregeln in Kapitel 2.5)
  2. einen Verweis (obligatorisch) auf das Impressum am Schluß der Seite; dieser Eintrag ist als Aufzählung (also bullet list) zu formatieren.
  3. Querverweise (optional) auf verwandte (quasi "gleichgestellte") Dokumente, wobei die hier aufgeführten Verweise für das gesamte Dokument relevant sein sollen, während spezifischere Querverweise in den jeweiligen Absatz oder der entsprechenden Bemerkung integriert werden.

2.2.4 Urheberangaben

Ganz am Schluß aller Dokumente befinden sich folgende Urheberangaben (Hypertextmarke: "impressum"):

2.3 Spezifische Verwendung von logischem HTML-Markup

Einige logische Markierungen haben mangels spezifischer Markupmöglichkeiten und um die semantisch bedeutungslosen physikalischen Markups zu vermeiden, durchgehend eine abgeänderte Bedeutung ("Semantik"), die in den einzelnen Fällen wie folgt definiert ist:
Zur Hauptseite der Uni

Mainz Zur Hauptseite des Fachbereiches Zur Hauptseite der CAFL Zur

Hauptseite der Vorlesung Telekommunikation Zum

Inhaltsverzeichnis
Die URL-Adresse dieser Seite ist: http://www.fask.uni-mainz.de/cafl/kurse/komm/komm-e.html

Letzte Bearbeitung: 16. November 1996

Erstellt von F. Krüger (e-mail: krueger@nfask2.fask.uni-mainz.de) im Rahmen der Vorlesung Telekommunikation.

[1] :

Dieses Dokument ist auch in anderen Dateiformaten verfügbar!