5.5 Warum gibt es so viele Programme nur auf Englisch?

Manche Programme wurden von dem jeweiligen Hersteller nicht ins Deutsche übersetzt. Wir haben hierauf keinen Einfluß, können aber folgende - alphabetisch geordnete - Liste mit Übersetzungen der wichtigsten computerenglischen Wörter anbieten.

Add hinzufügen
All clear Alles in Ordnung
Back zurück
bold fett
Bookmarks Lesezeichen
Cancel Abbrechen
Cc (carbon copy) Durchschlag
Check Spelling Rechtschreibprüfung
Clear Löschen
Close schließen
Confirm delivery Empfangsbestätigung (Bestätigung, daß der Empfänger die E-Mail erhalten hat)
Confirm reading Lesebestätigung (Bestätigung, daß der Empfänger die E-Mail geöffnet hat)
Copy Kopieren
Copy self Kopie an sich selbst (E-Mail)
Ctrl + Alt + Del Strg + Alt + Entf
Cut Ausschneiden
Defaults Standardeinstellungen
Delete Entfernen
Directory Verzeichnis
Disinfect (Viren) entfernen
Document: Done Datei wurde erfolgreich geladen
Drives Laufwerke
Edit Bearbeiten
Encrypt Verschlüsseln
Entry Eintrag
Error Fehler
Exit / Quit Beenden
Extract auspacken
Face Schriftart
File Datei
File name Dateiname
File type Dateityp
Find again Weitersuchen
Find and replace Suchen und Ersetzen
Folder Ordner
Font Schrift
Forward vorwärts
Frequently Asked Questions Häufig gefragte Fragen
Go to Gehe zu
Help Hilfe
Home nach Hause (zur Homepage)
I agree Ich stimme zu
italic kursiv
Location Standort
Message Nachricht
New Mail Neue Mail
None Kein (Betreff)
Open Page Datei öffnen
Paper jam Papierstau
Paste Einfügen
Path Pfad
Print Drucken
Print preview Druckvorschau / Seitenansicht
Queue Warteschlange
Redo Wiederherstellen
Reload neu laden
Reply Antwort
Save as Speichern unter
Scan überprüfen
Select all Alles markieren
Send Abschicken
Size (Schrift-)Größe
Subj(ect) Betreff
The requested URL could not be retrieved Die angeforderte Webseite konnte nicht geladen werden.
To An
Translation Resources Nachschlagewerke, Datenbanken usw. für ÜbersetzerInnen
Undo Rückgängig
Urgent dringend
Web Page Webseite (Internetseite)
Window Fenster

Sehr anregend ist auch ein Blick auf folgende weitere - nicht ganz ernst gemeinte - Ausführungen und Ausdrücke (heruntergeladen von: http://members.aol.com/hexenschus/humor/computer/edv.html)

Exkurs: Computerenglisch, computerdeutsch?

Was man beim Umgang mit Computern unbedingt wissen muss!

Den meisten von uns ist klar, dass das englische Wort Computer vom Verb compute (rechnen, schätzen) kommt, dass ein Computer also ein Rechner oder Schätzer ist. Aber noch immer gibt es viele Zeitgenossen, die vielleicht gerade erst anfangen, sich mit diesem komplexen Thema etwas näher zu befassen. Dieser Artikel soll all jenen helfen, die nicht mit einem Spielbuben (Game Boy) aufgewachsen sind und die nicht schon von Kind auf all diese verwirrenden Begriffe wie eine Muttersprache auf natürlichem Wege erlernen konnten.

Mutterbrett und Riesenbiss

Beginnen wir vielleicht mit den einfachen Dingen, die wir sehen, anfassen und damit auch noch begreifen können! Alle Bausteine eines Schätzers werden als Hartware (hardware) bezeichnet. Es ist sehr wichtig, dass man bei der Auswahl der Hartware sorgsam ist, denn nur auf guter Hartware kann die Weichware (software) richtig schnell laufen. Bei der Hartware ist das Mutterbrett (motherboard) von besonderer Bedeutung. Das Mutterbrett soll unter anderem mit einem Schnitzsatz (chip set) von Intel ausgerüstet sein. Damit auch anspruchsvolle Weichware gut läuft, müssen mindestens 16 Riesenbiss (megabyte) Erinnerung (memory) eingebaut sein. Natürlich gehört neben dem 3 1/2-Zoll-Schlappscheibentreiber (floppy disk drive) auch ein Dichtscheiben-Lese-nur-Erinnerung (CD-ROM:Compact-Disc - Read-only-Memory)zur Grundausrüstung. Eine Hartscheibe (harddisk) mit zwei Gigantischbiss (gigabyte) dürfte für die nächsten zwei bis drei Jahre ausreichend Platz für Weichware und Daten bieten. Wenn wir unseren persönlichen Schätzer (PC) auch zum Spielen benutzen wollen, sollten wir uns neben der Maus auch noch einen Freudenstock (joystick) und ein gutes Schallbrett (soundboard) anschaffen.

Winzigweich und Kraftpunkt

So, damit sind nun die optimalen Grundlagen für Einbau und Betrieb der Weichware geschaffen! Damit die Weichware auf unserer Hartware überhaupt laufen kann, braucht es ein Betriebssystem. Es empfiehlt sich heute, ein solches mit einem graphischen Benutzer-Zwischengesicht (graphical user interface) zu installieren. Besonders weit verbreitet sind die Systeme Winzigweich-Fenster 3.1 (Microsoft Windows 3.1)und das neuere Fenster 95 des gleichen Herstellers. Für Leute, die mit ihrem Schätzer anspruchsvolle Arbeiten erledigen wollen, gibt es unter Fenster 95 das berühmte Büro fachmännisch 95 (office professional 95). Dieses Erzeugnis besteht aus den neuesten Ausgaben der Weichwaren Wort, Übertreff, Kraftpunkt und Zugriff (Word, Excel, Powerpoint und Access). Damit stehen dem Benutzer alle wichtigen Funktionen wie Wortveredelung (word processing), Ausbreitblatt (spreadsheet), Präsentationsgraphik und Datenstützpunkt-Behandlung (database-management) zur Verfügung.

Aufsteller und Einsetzer

Wer selbst gerne Anwendungen entwickelt, kann dies unter Fenster beispielsweise mit dem modernen Sichtbar Grundlegend (visual basic) tun. Natürlich gibt es vor dem Gebrauch auch gewisse Hindernisse zu überwinden. Die Weichware muß zuerst via Aufsteller (setup) oder Einsetzer (install) auf der Hartscheibe eingerichtet werden. Das kann sehr viel Zeit brauchen, wenn sie ursprünglich auf Schlappscheiben geliefert wurde. Das Einrichten ab Dichtscheibe ist sehr viel angenehmer und schneller. Leider stellen aber auch hier die Aufsteller oft Fragen, die von vielen unverständlichen Begriffen nur so wimmeln. Aber die wollen wir uns ein andermal vornehmen.

Anhang: Kleines Wörterbuch

Schätzer (auch Rechner) Computer
Spielbube Game Boy
Hartware Hardware
Weichware Software
Mutterbrett Motherboard
Schnitzsatz Chip set
Riesenbiss Megabyte
Erinnerung Memory
Schlappscheibentreiber floppy disk drive
Dichtscheibe Compact Disk (CD)
Dichtscheiben-Lese-nur-Erinnerung Compact-Disc-Read-only-Memory (CD-ROM)
Hartscheibe Harddisk
Gigantischbiss gigabyte
Freudenstock Joystick
Schallbrett Soundboard
Sichtbar Grundlegend Visual basic
Aufsteller Setup
Einsetzer Install
Winzigweich-Fenster 3.1 Microsoft Windows 3.1