3.3 Wie kann ich eine Datei oder einen Ordner (für E-Mailversand, USB-Stick) komprimieren?

Um große oder mehrere Dateien als eine Archivdatei per Email versenden zu können oder Platz auf Ihrem USB-Stick zu sparen, können Sie Ihre Daten komprimieren. Beachten Sie aber bitte, dass der Erfolg der Kompression maßgeblich von der Art der Daten abhängt. Reine Textdateien lassen sich beispielsweise wesentlich besser komprimieren, da sie viel mehr redundante Daten aufweisen.

Öffnen Sie den Windows Explorer auf dem Desktop per Doppelklick auf das Windows Explorer-Symbol. Navigieren Sie zu Ihrem Dokumentenordner, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen im Kontextmenü der  "Datei - Neu - ZIP-komprimierter Ordner".


Es wird eine Datei mit dem Namen "Neu ZIP-komprimierter Ordner" und einem Reißverschluss-Symbol erstellt und Sie können einen Namen vergeben, der beschreibt, welche Daten Sie komprimieren möchten. Bestätigen Sie mit Enter. Doppelklicken Sie auf die Datei; sie wird als Ordner geöffnet. Jede Datei, die Sie nun von Ihrem Dokumentenordner in den ZIP-Ordner ziehen, wird in der ZIP-Datei komprimiert.

Wenn sich alle gewünschten Dateien im ZIP-Ordner befinden, schließen Sie ihn. Sie können jetzt diese ZIP-Datei auf Ihren USB-Stick transferieren oder per Email versenden.

Wenn Sie wieder auf Ihre Daten zugreifen wollen, klicken Sie per Doppelklick auf die ZIP-Datei; sie wird als Ordner geöffnet. Sie können dann Dateien in Ihren Dokumentenordner oder auf Ihren USB-Stick ziehen (entpacken), um mit den Daten zu arbeiten.