1.5 Welche EDV-Kurse soll ich besuchen?

Zunächst ist es wichtig, eine solide EDV-Allgemeinbildung zu bekommen.

Wichtig für alle Studierende ist es, spezielle Hilfsmittel für Übersetzer kennenzulernen.

Hierzu gehören insbesondere Translation Memories. Das sind Programme, die bereits übersetzte Sätze speichern und während des Übersetzens den jeweils aktuellen Satz mit den bereits übersetzten Sätzen vergleichen. Wird eine Ähnlichkeit gefunden, kann der Übersetzer direkt auf die frühere Übersetzung zugreifen. Der Umgang mit Translation Memories wird von allen Übersetzern erwartet. Am FTSK bieten alle Arbeitsbereiche entsprechende Kurse für ihre Studierenden an.

Für Studierende, die sich auf den Computerbereich spezialisieren möchten, gibt es weitere Lehrangebote.

Als Sachfach kann in diesem Fall Informatik belegt werden, das in Kooperation mit der Hochschule Mannheim angeboten wird. Hier wird das Hintergrundwissen vermittelt, das nötig ist, um Fachtexte aus dem Bereich der Informatik zu übersetzen. Enstprechende Übersetzungübungen in den Arbeitssprachen vermitteln die hierzu nöitige fachsprachliche Kompetenz.

Kurse zur Lokalisierung von Software werden von CAFL angeboten. Dort wird gezeigt, wie man Text aus Software (für Benutzeroberflächen, Dialogfelder, Warnmeldungen) isoliert und dann übersetzt. Außerdem geht es um die Übersetzung von Webseiten.

Was sind die Voraussetzungen, um einen Computerkurs besuchen zu können?