Arbeitsbereich Amerikanistik

Herzlich willkommen auf den Seiten des Arbeitsbereichs Amerikanistik (American Studies)!

 

News

 

Periodicals in Focus: Methodological Approaches and Theoretical Frameworks. Internationaler, interdisziplinärer Workshop (14.-15. Dezember 2017; Philosophicum II, Campus Mainz)

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Stiftertag 2016

Beim Stiftertag 2016 der Johannes Gutenberg-Universitätsstiftung am 21.11.2016 wurden Michael Lörch, Ekaterini Ntouska, Anna-Magdalena Papadopoulos und Melanie Sommer vom Arbeitsbereich Amerikanistik (American Studies) mit Förderungen der Blanke-Stiftung ausgezeichnet. Der Arbeitsbereich gratuliert herzlich!

 

Workshop mit Ulrich Blanché, Florian Freitag, Thomas Hensel zu Banksys Dismaland (Dienstag, 29.11.2016, 18:30 Uhr, Raum 117)

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Gastvortrag von Charles Wilson zum Thema "Creativity in the American South: Literature and Music" (Dienstag, 29.11.2016, 9:40 Uhr, Raum 328)

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Gastvortrag von Kathleen Scherf zum Thema "Cultural Tourism, Sustainability, and Alternate Geography: Deep Maps and Immersive Experience" (Dienstag, 25.10.2016, 9:40 Uhr, Raum 328)
 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

 

 

 

 

 

 
Internationales Symposium zum Thema "Revisionist Approaches to American Realism and Naturalism"

7. - 8. Juli 2016, FB 06, Altbau, R. 117

In der ersten Juliwoche findet am Fachbereich ein international besetztes Symposium zum amerikanischen Realismus und Naturalismus statt. Hierfür werden Fachvertreter/innen aus Deutschland, Österreich und den USA in Germersheim zusammenkommen, um Autoren wie Mark Twain, William Dean Howells, Henry James oder Theodore Dreiser im Rahmen aktueller Realismus- und Naturalismuskonzepte aus alternativen Blickwinkeln zu betrachten. Ziel dieser allen Interessierten offen stehenden, von Wissenschaftler/inne/n des Arbeitsbereichs Amerikanistik organisierten Veranstaltung ist eine interdisziplinäre Neubewertung beider literarischer Strömungen unter Berücksichtigung jüngster Forschungsansätze. Den Hauptvortrag hält der weltweit renommierte Realismus- und Naturalismus-Spezialist Keith Newlin (University of North Carolina Wilmington). Das Programm des zweitägigen Symposiums finden Sie

hier

.

 

 

Ulfried Reichardt: "Self-Thematization and US-American Culture: Self-Tracking from Puritanism to the Contemporary Quantified Self Movement"

Einer der führenden Wissenschaftler für Amerikanische Literatur- und Kulturwissenschaft, Herr Prof. Dr. Ulfried Reichardt von der Universität Mannheim, hält am Dienstag, 17. November 2015 einen Gastvortrag in Germersheim. Sein Vortrag findet von 09:40 - 11:10 Uhr in Hörsaal 328 statt. Er spricht zum Thema "Self-Thematization and US-American Culture: Self-Tracking from Puritanism to the Contemporary Quantified Self Movement".

Die interessierte Öffentlichkeit ist zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

 

Infoveranstaltung zum Direktaustausch USA

Am Montag, 09. November 2015, 13:30-14:30 Uhr, findet eine Infoveranstaltung für alle Studierenden statt, die sich für einen Austauschplatz in den USA interessieren. Treffpunkt ist Raum 241 im Altbau.

 

 

Drew Hayden Taylor: "Whitewater Canoeing down the Rapids of Aboriginal Humour"

Zu diesem Gastvortrag am 21. Juli ab 9.40 Uhr in Raum 328 sind alle Interessierten herzlich eingeladen!

 

John Carlos Rowe: "'Shades of Paradise': Craig Santos Perez's Transpacific Voyages

Einer der weltweit führenden Vertreter der New American Studies, Herr Prof. Dr. John Carlos Rowe von der University of Southern California, Los Angeles, hält am Mittwoch, 22. Juli 2015 einen Gastvortrag in Germersheim. Er spricht zum Thema "'Shades of Paradise': Craig Santos Perez's Transpacific Voyages". Sein Vortrag findet von 13:00 - 14:30 Uhr in Hörsaal 352 statt.

Die interessierte Öffentlichkeit ist zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

 

Kathleen Scherf: "Perspectives on Canadian Studies"

Prof. Kathleen Scherf (Thompson Rivers University, Kamloops, Kanada) ist im Juni 2015 als visiting professor zu Gast in Germersheim und unterrichtet den Kurs "Perspectives on Canadian Studies." Der Besuch von Prof. Scherf markiert den Beginn des Austauschprogramms mit Thompson Rivers University (s. Partneruniversitäten).

 

 

News Archiv 2015

News Archiv 2014

News Archiv 2013

News Archiv 2012

News Archiv 2011